Wohnnet
Header Leute Wohnnet
Mobile Hauptmenue
Mobile Lupe
Find us on Facebook
Handwerkerböse Icon
Handwerkerbörse
Was soll erledigt werden?

Wo? (PLZ)



Immobilienforum - FAQ´s rund um die Immobilie

In diesem Diskussionsforum zum Austausch von Gedanken und Erfahrungen rund um das Thema Immobilien können Ratsuchende, Interessierte ihre Fragen, Beiträge und Experten ihre Antworten posten.

Ein umfangreiches Nachschlagwerk zu den wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen und Antworten steht Ihnen bereits zur Verfügung. Um gezielt zu suchen, geben Sie Ihr gewünschtes Stichwort zum Themenbereich, der Sie interessiert links unterhalb in das Suchfeld ein.
Im Forum suchen:
alle Beiträge dieses Forums abonnieren Baum schliessen

Lebensgefährte / Frau ins Grundbuch eintragen (von Anna)

Sehr geehrter Herr Nemeth,

mein Lebensgefährte besitzt ein Grundstück. Da wir jetzt zu Bauen beginnen, wollte ich mich erkundigen welche Kosten anfallen, wenn mein Lebensgefährte mich zu 50% in das Grundbuch eintragen lässt.

Macht es einen Unterschied ob:
- Wir am selben Wohnsitz gemeldet sind oder nicht?
- Wir verheiratet sind?
- Die 50% geschenkt oder verkauft werden?

Vorab vielen Dank für die Rückmeldung.

Beste Grüße,
Anna

 

KAUTION (von Katarina)


Ich bin nun aus meiner Mietwohnung gezogen & der Vermieter hält die Kaution zurück wegen:

- schlecht verputzter Löcher in der Wand
- weil der Offen nicht gereinigt ist

Darf er das?

lg, Kati

 

Genossenschaftswohnung (von Jasi)

Hallo!

Ich hätte eine Frage bezüglich einer Genossenschaftswohnung mit Wohnbauförderung.

Wir haben uns dazu entschieden uns eine Genossenschaftswohnung zu nehmen, Vertrag ist noch nicht unterschrieben..
Finanzierungsbeitrag ist ca. €5.000 un monatliche Miete ca. €628.

Meine Frage wenn wir uns dazu entscheiden in vielleicht 5 oder 6 Jahren ein Haus bauen möchten und aus der Wohnung ausziehen möchten, wie läuft dass dann ab, bekommen wir da den Finanzierungsbeitrag zurück und muss man dann noch irgendwas zurückzahlen?

Danke im Voraus!

 

Friedenszinswohnung kündigen (von Nina)

Hallo,

ich habe meine Friedenzinswohnung-damals nach dem Tod meiner Mutter überschreiben lassen- nun nach zwei Jahren gekündigt. Im Nachhinein habe ich von einem bekannten Immobilienhändler erfahren, dass ich einen Austritt verhandeln hätte können.
Ist es möglich jetzt noch mit den Eigentümer des Zinshauses zu verhandeln? Kann ich ihm die Elektronischen Erneuerungen (Gastherme, Wasserspeicher,...) verrechnen oder kann ich auch über eine Ablöse verhandeln - er kann nun die Wohnung um das dreifache vermieten!
Kann mir evtl. wer helfen?

 

AW: Friedenszinswohnung kündigen

17. August peter : Profi.

Eigentumswohnung (von Barbara)

Hat jemand von euch schon einmal eine Eigentumswohnung gekauft und kann mir ein paar Tipps und Tricks etc. verraten?!

 

AW: Eigentumswohnung

17. August peter : Profi.

Mietanbot beiderseits unterzeichnet, kein Mietvertrag vorgelegt (von Johannes)

Hallo,

ich habe letzte Freitag, 25.07, ein Mietangebot für eine Wohnung abgegeben. Dieses wurde mir 4 Tage später von der Hausverwaltung gegengezeichnet und unverändert retourniert, also eine Zusage.

Gestern bekam ich den Mietvertrag vorzeitigen Einsicht. Ich hab ihn überprüft und einige nicht legale Aspekte darin gefunden. (z.B. Ausdrücklich abbedungen werden Ansprüche gemäß §§ 1097, 1036, 1037 - was jedoch per OGH Urteil rechtswidrig ist http://www.onlinehausverwaltung.at/Portals/1/publikationen/immolex%202011-09%20Investitionskostenersatz.pdf) Ich habe der Maklerin zur Weiterleitung ein paar Änderungswünsche weitergeleitet, alles sehr höflich und sachlich.

Nun bekam ich prompt eine E-Mail der Maklerin, in der sie mir mitteilt, dass der Eigentümer den Mietvertrag nicht ändern möchte und deshalb kein Vertragsabschluss (welcher morgen stattfinden hätte sollen) zustande kommt.

Gibt es hier für mich irgendeine Möglichkeit, etwas einzuklagen? Immerhin habe ich meine alte Wohnung schon aufgekündigt und einen Nachmieter organisiert!

Ich danke für eine schnelle Hilfe,

Johannes

 

Rücktritt Kaufangebot Käufer (von Kerstin)

Hallo,
kann mir jemand Auskunft geben.
Ich habe ein Kaufangebot für ein Grundstück bei einer Bank abgegeben welches von der Verkäuferin auch umgehend gegengezeichnet wurde.
Jetzt möchte ich das ganze jedoch rückgängig machen, doch die Bank sagt das ist nicht mehr möglich.
Vertröstet mich. Sie möge versuchen mit der Verkäuferin zu sprechen, eine schriftliche Rücknahme wäre zur Zeit nicht notwendig.
Weder Notarvorvertrag noch Notartermin wurden bislang vereinbart, da die Rückabwicklung meinerseits bereits nach 3 Tagen der Bank mündlich mitgeteilt wurde.
Wie komme ich aus dem Kaufangebot welches ich unterschrieben habe wieder heraus?
Bank teilte mir mit, wenn die Verkäuferin dies nicht wünscht gar nicht. Ist das richtig?
Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.
MfG
K.


 

AW: Rücktritt Kaufangebot Käufer

17. August peter : Profi.

Betriebskostenabrechnung (von Gertrude)

Sg. Herr Nemeth,
mein Vermieter hat mir 2014 eine Nachzahlung für die BK 2012 (!) geschickt, obwohl ich bereits 2013 eine NZ für die Abrechnung 2012 geleistet habe. Grund: angeblich Aufrollung der BK2012, weil sich andere Mieter aufgeregt haben.
Ist das rechtens?
Bitte um Info, danke


 

AW: Betriebskostenabrechnung

17. August peter : Profi.

Kosten Sicht- und Hitzeschutz Mietwohnung (von Wolfgang)

Sehr geehrter Herr Nemeth,

ich habe folgendes Problem, und ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Ich bin mit meiner Partnerin Erstmieter einer Dachgeschosswohnung, die im Wohnzimmer (inkl. Küche) mit zwei überdurchschnittlich großen Fenstern (gesamt 3 Laufmeter) ausgestattet ist. Wie auf den Fotos erkennbar wurde keinerlei Sichtschutz bzw Hitzeschutz angebracht.

Nachdem wir bereits über ein Jahr Mieter dieser Wohnung sind, und daher die Erfahrung machten, dass wir an heißen Sommertagen, ohne Einschaltung von Klimaanlagen, eine Raumtemperatur von 34° und höher erreichen, suchten wir nach Rücksprache unserer Mieter eine Lösung.
(Die Fenster sind so ausgerichtet, dass fast über den ganzen Tag die Sonne in die Wohnung schein. Abgesehen davon können bis zu 4 Parteien von gegenüber in unser Wohnzimmer sehen...)

Uns wurde aufgrund der Gefahr der Beschädigung der Fenster nicht erlaubt innerhalb der Wohnung Rollläden zu installieren bzw einen Sichtschutz anzubringen. Aus diesem Grund haben wir nach Rücksprache des Vermieters mit dem Hersteller der Fenster Kontakt für eine Außenlösung aufgenommen, und bekamen einen Kostenvoranschlag von bis zu 7500€ nt.

Nun zur eigentlichen Frage. Inwieweit hat - wie bei unserer Situation - der Vermieter die Pflicht einen Sichtschutz bzw einen Hitzeschutz zu liefern/finanzieren? Anbetracht dessen, dass die Küche im selben Raum sind, verderben uns an heißen Tagen die Lebensmittel, die nicht im Kühlschrank gelagert sind...

Kann eine Mietkostenverminderung in so einem Fall angedacht werden?
Wir zahlen doch nicht 1.400€ Miete kalt um den ganzen Tag die Kosten einer laufenden Klimaanlage zu übernehmen?

Nachdem der Vermieter selbst eine Rechtsanwaltskanzlei ist, hoffe ich, dass Sie mir in erster Instanz helfen und meine Fragen beantworten können, bevor wir weitere Eskalationsschritte überlegen müssen.

Vielen lieben Dank und freundliche Grüße, Wolfgang M.

noname
noname
 

Kaufanbot (von David)

Ich habe vor rund 4 Monaten einen Markler damit beauftragt eine Wohnung welche Ich erben werde zu verkaufen! Nach 2 Besichtigungen hatte dieser jemanden gefunden und Wir haben eine Vorvertrag unterzeichnet! Doch nun haben die Käufer Probleme mit der Finanzierung der Bank und Ich werde dadurch schon seit Wochen sozusagen "hingehalten". Nun habe ich ein Schreiben aufgesetzt das Ich nach einer 14tägigen Frist vom Vertrag zurücktreten werde. Habe Ich irgendwelche Rechtlichen Möglichkeiten wie z.B. Schadenersatz?

 

AW: Kaufanbot

29. Juli peter : Profi.
 
 

Ihr Immobilien Experte - Peter Nemeth

Seit 30 Jahren bin ich in der Immobilienbranche tätig; die letzten 20 Jahre führe ich eine eigene Hausverwaltungskanzlei. Vor 7 Jahren wurde ich in die Liste der allgemein zertifizierten und gerichtlich beeideten Sachverständigen auf dem Liegenschaftssektor aufgenommen, mein Hauptgebiet umfasst das Überprüfen / Kontrollieren von Abrechnungen jeder Art.

Betriebskosten-Abrechnung
Betrugsmails Betrugsmails  Vorsicht bei unerwünschter Kontaktaufnahme. Betrüger schielen auf Informationen und Geld.
Online-Betrug Online-Betrug  Vorsicht bei allzu günstig angebotenen Wohnungen auf Immobilienplattformen.
Was bestimmt den Preis Was bestimmt den Preis  Was sind die Kriterien, die den Preis einer Wohnung bestimmen? Neben dem baulichen ..
Vom Objekt zum Vertrag Vom Objekt zum Vertrag  Der Kauf eines Eigenheimes muss gut überlegt sein.
Hausverlosung Hausverlosung  Nach einem kurzen Hype scheint es rasch bergab zu gehen: Was man besonders beachten muss

Haushaltsversicherung 

So schützen Sie Wertgegenstände, die Sie in Ihren eigenen vier Wänden aufbewahren.

Vorteil Niedrigzins? 

Für eine günstige Finanzierung sind nicht niedrige Zinsen allein ausschlaggebend.

Sanierungskredit 

wohnnet.at befragte Geldinstitute quer durch das Land zur Finanzierung von 25.000,- EUR.

Prämiensparen 

7 Tipps, die Sie bei der Haushaltsversicherung beachten sollten und die Geld bringen.

Förderungsvergleich 

Sehen Sie hier, was die einzelnen Bundesländer an Förderungen zu bieten haben.