Designen für die Zukunft

Kreativität, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein beim Möbeldesign und Möbelbau. Der von Universal ins Leben gerufene Interior Design Award zeichnet die künstlerische und kreative Umsetzung nachhaltigen Interiors aus.

Das Bewusstsein für unseren Planeten befindet sich im Wandel. Nachhaltigkeit und der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen genießen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert. Auch die Möbelbranche stellt sich immer mehr diesen Herausforderungen und möchte sich entfernen von der kurzen Modetrends untergeordneten Wegwerfmentalität.

Junge und Kreative designen die Möbelzukunft

Mit dem Nachhaltigkeitswettbewerb für Kreative hat Universal dieses ganzeThema auf ein neues Level gehoben. Ziel des Wettbewerbs, bei dem in zwei unterschiedlichen Kategorien angetreten werden kann, ist die Erarbeitung eines Konzeptes für ein nachhaltiges Möbelstück bzw. das überzeugende Upcycling oder Recycling eines Möbels. Eine professionelle Jury mit Vertretern aus Umweltorganisationen und der Branche bewertet und beurteilt die eingereichten Entwürfe. Die auf den ersten drei Plätzen gereihten DesignerInnen werden zudem mit insgesamt 4.000 Euro honoriert.

Infos und Teilnahmebedingungen


AutorIn:

Datum: 11.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Messen und Events

Der Weg zum gesunden, sicheren und finanzierbaren Wohnen – zum „Besser Leben“ führt über die Bauen & Energie Wien. Ostösterreichs größte Häuslbauermesse erwartet Sie von 12.-15.02.2015 mit rund 550 Top-Unternehmen und einem tollen Programm in der Messe Wien.

Bereits zum achten Mal feierte die Immobilienbranche ihren Ball in der Wiener Hofburg: Rund 2.300 Besucher tanzten bei musikalischem Rahmenprogramm und edlen Ambiente bis vier Uhr morgens.

Zum sechsten Mal lädt der Fachbereich Örtliche Raumplanung (IFOER) heuer zur Vortragsreihe ZUKUNFT STADT. Beiträge aus Forschung und Praxis ergänzen sich dabei zu einer kritischen Untersuchung einer möglichen Zukunft von Stadt.