Preisgekröntes Vola Design

Von Verner Overgaard, dem Gründer von VOLA, stammt die Idee, dem Nutzer nur die puristischen Bedienelemente eines Produkts zu offenbaren. Das Ergebnis ist effizient und ästhetisch ansprechend. Auch beim Seifenspender aus der neuen berührungslosen Serie.

VOLA zählt zur Generation der Designikonen aus dem Goldenen Zeitalter des dänischen Designs. Die erste VOLA Armatur wurde 1968 entworfen von Arne Jacobsen, dänischer Architekt und Designer, der unter anderem die legendären Sitzmöbel The Egg und The Swan kreierte.

Getreu der Firmenphilosophie „Wir stehen für Kontinuität. Wir stehen für Veränderung.“ präsentiert VOLA neue, innovative Designideen. Ein Element der neuen berührungslosen Serie ist der Seifenspender für Wandeinbau VOLA RS10, der aktuell mit dem Interior Innovation Award 2014 ausgezeichnet wurde. Er ist Teil einer neuen, völlig berührungslosen Lösung für den Sanitärbereich – oder, um es in der Sprache von VOLA auszudrücken: Er vereint Ästhetik, Innovation und Funktionalität.


Bereits 2009 lancierte VOLA ein neues Konzept: den modularen, einbaubaren Handtuchwärmer T39 mit Anschluss an das Warmwasserheizungssystem, der schon im gleichen Jahr mit dem GOOD DESIGN Award ausgezeichnet wurde. Nun ist der preisgekörnte Handtuchwärmer von VOLA auch für Elektroanschluss erhältlich. Anstelle der gängigeren Modelle im Heizkörper-Stil hat sich VOLA für einen einbaubaren, modularen Ansatz entschieden. Anzahl und Ausrichtung der Heizstäbe lassen sich einzeln anordnen. Diese Flexibilität ermöglicht jedem Nutzer eine individuelle Designlösung, die sich passgenau in die Inneneinrichtung oder das Fliesenraster einfügt.

Auch für den neuen Handtuchwärmer gilt das Markenzeichen von VOLA: Alle technischen Teile bleiben in der Wand verborgen. Dieses Konzept erlaubt maximale Freiheit und eine perfekte Designlösung für jedes moderne Badezimmer.


Jeder Badhandtuchwärmer ist ein Unikat. Er wird auf Kundenwunsch produziert und von den VOLA Produktionsstätten in Dänemark innerhalb weniger Tage ausgeliefert – auch bei der Verknüpfung von Design und Funktion mit Produktion und Logistik ist VOLA federführend.


Für das Design der neuen VOLA Produkte ist Aarhus Arkitekterne verantwortlich. Hergestellt werden VOLA Armaturen von VOLA in Dänemark gemäß der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001.

Preisgekröntes Vola Design

Vola © Vola

Seifenspender Vola RS10

Vola © Vola

Handtuchwärmer Vola T39


Autor:

Datum: 19.11.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben