Social Media Marketing: Zielgruppenfindung

Was ist Social Media Marketing, welche Ziele verfolgt eine erfolgreiche Strategie und wer soll damit über welchen Kanal erreicht werden? Wir klären auf, wie Sie Ihre Zielgruppe finden und über die passenden Kanäle ansprechen.

Ganz allgemein gilt: Social Media Marketing beschreibt alle Maßnahmen, um Unternehmensziele durch strategische Nutzung von sozialen Medien zu erreichen. Ein nachhaltiges und ganzheitliches Marketingkonzept benötigt eine umfassende Kenntnis der internen und externen Umwelt als Basis. Eine: Die Ermittlung der internen (Stärken, Schwächen) und externen (Chancen, Risiken) Rahmenbedingungen in Bezug auf das Unternehmen einerseits (SWOT Analyse) sowie das Monitoring, also die Ermittlung der Themen, Trends, Zielgruppen, Zielkanäle und Meinungen in Bezug auf das Unternehmen andererseits bilden ebendiese Basis.

Makroziele von Social Media Marketing:

  1. Markenführung: Aufbau und die Weiterentwicklung einer Marke in sozialen Medien
  2. Kundenmanagement: kundenorientierte Ausrichtung von Unternehmen in sozialen Medien
  3. Umsatz: Verkauf von Produkten und Dienstleistungen

Mikroziele von Social Media Marketing:

  1. Bekanntheit: Abonnenten, Reichweite, Sichtkontakte
  2. Interaktion & Engagement: Likes, Kommentare, Shares
  3. Traffic: Steigerung der Klickrate in Bezug auf eine Zielseite

Zielgruppe bestimmt social network

Anhand der Definition von Unternehmenszielen (sowie der Kennzahlen & Metriken zur Erreichung dieser Ziele) lassen sich folgende Zielgruppen ableiten:

  1. B2C: Bestandskunden, Potentielle Kunden, Peer Groups, Influencer, Blogger etc.
  2. B2B: Partner, Dienstleister, Personalisten, Young Professionals, Experten, Gate Keeper (Journalisten, Redakteure, Blogger) etc.
  3. Intern: Mitarbeiter, Kollegen, Abteilungen etc.

Social Media Marketing ermöglicht den Prozess vom Massenmarketing hin zum Mikromarketing! Die exakte Marktsegmentierung ergibt dabei eine genaue Zielgruppenanalyse und diese in Folge eine effiziente Zielgruppenansprache.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

  • demografische Merkmale: Alter, Geschlecht, Familienstatus, Wohnort, Region etc.
  • sozioökonomische Merkmale: Bildungsstand, Gehalt, Beruf etc.
  • psychografische Merkmale: Einstellung, Motivation, Meinung etc.
  • Kaufverhalten: Preissensibilität, Kaufreichweite etc.
  • Unternehmen: Unternehmensgröße, Marktanteile, Standort, Innovation...
 

Welches Social Network passt zu Ihrer Zielgruppe?

Je nach Zielgruppenstruktur lassen sich die passenden Social Networks nach mehreren Kriterien auswählen. Werden allgeimeine Themen oder Nischenthemen behandelt? Soll auf regionaler, internationaler oder globaler Ebene kommuniziert werden? Wie ist der Content aufbereitet (Text, Video, Foto, Bild, Dokument etc.)? Kann die Zielgruppe mit den eingesetzten oder geplanten Technologien (Apps, Bots…) umgehen? Welche Social Networks werden in den jeweiligen Zielregionen rechtlich und sozial akzeptiert? Sind diese Fragen beantwortet, kann aus den folgenden Social Media Typen der passende Kanal gewählt werden:

  • Allgemein: Facebook, Google Plus, Twitter etc.
  • Publishing: WordPress, Wikipedia, Tumblr etc.
  • Sharing: YouTube, SlideShare, Instagram, Flickr, Pinterest, Spotify etc.
  • Messaging: WhatsApp, Facebook Messenger, Snapchat etc.
  • Discussing: Foren, Weblogs, Frage Antwort Portale, Review Portale etc.
  • B2B Networking: Linkedin, XING etc.

AutorInnen: ,

Datum: 28.09.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben