Heizkosten und Wärmebedarf schnell berechnen

Welchen Wärmebedarf haben wir? Wie hoch dürfen die Heizkosten sein? Welche Energieträger kosten wie viel? Mit diesem Heizlastrechner kriegen Sie die Antwort.

Brennstoff Euro/Einheit Einheit
Heizöl 0,569 Liter (l)
Erdgas 0,563 Kubikmeter (m³)
Pellets 0,223 Kilogramm (kg)
Strom (direkt) 0,115 kWh
Strom (Wärmepumpe) 0,124 kWh

Quelle: www.energieinstitut.at, Pro Pellets Austria


Nach dem Schulnotensystem bewerte ich... 1 2 3 4 5
...den Zustand der Fenster
...die Qualität der Fassadenaußendämmung
...die Qualität der Dachdämmung
...die Qualität der Kellerdeckendämmung
Wohnfläche in m²

AutorIn:

Datum: 03.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

  • albaker schrieb am 21.10.2017 03:43:34

    Hallo,
    Suchen Sie eine seriöse und akkreditierte private Kreditgeber Firma, die eine lebenslange Chance bietet? Wir bieten alle Arten von Darlehen auf eine sehr schnelle und einfache Art und Weise, persönliche Darlehen, Autokredite, Wohnungsbaudarlehen, Studentendarlehen, Geschäftsdarlehen, Investitionsdarlehen, Schuldenkonsolidierung und vieles mehr. Wurden Ihnen Banken und andere Finanzinstitutionen vorenthalten? Benötigen Sie ein Konsolidierungs- oder Hypothekendarlehen? Suchen Sie nicht weiter, wie wir hier sind, um alle Ihre finanziellen Probleme der Vergangenheit zu machen. Wir bieten Kredite von 5000 Dollar bis 50.000.000 Dollar zu sehr hohen Kreditzinsen von 2% an. Kontaktieren Sie uns noch heute über unsere E-Mail und wir werden glücklich sein, Ihre finanziellen Probleme und vergangenen Dinge zu machen, keine Bonitätsprüfung erforderlich, 100% garantiert.
    Schreiben Sie uns eine E-Mail: (albakerloanfirm@gmail.com).

  • marileo schrieb am 16.01.2017 10:24:45

    Haben im Haus 5 Wohnungen davon sind 2 Wohnungen ohne Heizkostenzähler deshalb hat der Vermieter pauschal abgerechnet weil er meint das es nicht anders ginge. Kann man die Heizkosten trotzdem für die 3 wohnungen nach kw abrechnen ?

    • Veronika schrieb am 17.01.2017 09:01:44

      Grundsätzlich ist das eine Möglichkeit, die gerade bei kleineren Wohneinheiten öfters gehandhabt wird. Aber die Heizkostenzähler arbeiten immer mit Toleranzen, das heißt, wirklich verlässlich sind die Rechenergebnisse nicht. Von Fachleuten wird diese Methode auch nicht empfohlen. Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter und bitten Sie ihn, auch in den fehlenden Wohnungen die entsprechenden Geräte installieren zu lassen.