Social Media Marketing: Content- und Community Instrumente

Nach der Definition der Unternehmensziele, Zielgruppen und Zielkanäle kommen verschiedene Content- und Community Instrumente zum Einsatz. Infos und Details lesen Sie hier.

Für eine erfolgreiche Social Media Kampagne sind neben der Zielgruppenfindung und Bestimmung der Kanäle vor allem die Content- und Community Instrumente wichtig. Welche das sind und wie sie chronologisch eingesetzt werden, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

1. Redaktionsplan

Erstellung eines themen- und echtzeitrelevanten Redaktionsplans unter Berücksichtigung folgender Content Kriterien:

  • Format: Text, Bild, Video etc.
  • Timing: Ermittlung der Top Tage und Top Uhrzeiten
  • Frequenz: Häufigkeit der Veröffentlichungen
  • Längen: Motto: "Keep it short, simple & mobile friendly"
  • Content Automatismen: welche Inhalte werden automatisiert veröffentlicht?

 

2. Cross-Interaktion

Diese Maßnahme meint die laufende Kommunikation mit bezugnehmenden Accounts innerhalb der Social Networks

3. Fan-Support

Usermeldungen müssen laufend beobachtet, berücksichtigt und beantwortet oder nach Erfordernis behandelt werden.

4. Werbeanzeigenmanagement

Innerhalb der Social Networks sollten Werbeanzeigen geschaltet werden. Ziel: Steigerung der Abonnenten, Interaktion, Klicks etc.

5. Influencer Kommunikation

Die Kommunikation bzw. Korrespondenz mit Opinion Leaders und Influencern, dazu zählen unter anderem Journalisten, Blogger oder Experten, wird forciert.

6. Krisenmanagement

Auf Shitstorms, Userkritik und andere „Probleme“ wird rasch mittels Social media Kommunikation reagiert.

ROI berechnen

Um die Rentabilität der oben beschriebenen Social Media Maßnahmen zu eruieren, wird der Return on Investment (ROI) herangezogen. Dabei werden die vorab definierten Unternehmensziele (Kennzahlen, Metriken) mit der Ist-Situation anhand folgender Formel gemessen:

ROI = Benefits-Costsx100/Costs

Heraus kommt eine Prozentangabe dessen, was von den Investionskosten zurückgekommen ist.


AutorInnen: ,

Datum: 15.01.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben