Immobilien - Ausbildungsmöglichkeiten

Steigendes Fachwissen und immer größere Anforderungen an die Professionalität bei Jobs in der Immobilienbranche verlangen auch nach fundierteren Ausbildungen. Darum bieten zahlreiche Unis und FHs Vollausbildungen für den Immobilienbereich an.

Ein allumfassendes Studium rund um das Thema Immobilien bietet etwa die . Aus dem 4-semestrigen Diplomstudium wurde im Zuge der Studienplanumstellung eine Kombination aus Bachelor- und darauf aufbauendem Masterstudium.

Schon das 6-semestrigeBA-Studium bietet einen kompletten Überblick über das Immobilienwesen. Vermittelt werden die technischen ebenso wie die wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen. Im 4 Semester dauernden (und ebenfalls berufsbegleitend angelegten) Masterstudium werden die Bereiche Wirtschaft, Recht und Technik in Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Das Studium endet mit Diplomprüfung und Masterarbeit, die Absolventen sollen die Fachhochschule als alle Teilbereiche erfassende Immobilien-Generalisten verlassen.

Ebenfalls eine komplette Master-Ausbildung im Bereich Immobilien bietet die FH-Wiener Neustadt mit ihrem Studium Immobilienmanagement: Wie in Wien baut dieses 4-semestrige Studium auf den 6-semestrigen Bachelor auf. Im Hörsaal sollen, genauso wie in praxisnahen Workshops oder im Rahmen von Projekten in Unternehmen, die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden, um Immobilien zielorientiert und erfolgreich zu entwickeln, bewirtschaften, verwerten und vermarkten.

In beiden Fällen geht es darum, hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte hervorzubringen, und jungen Menschen, die ihre beruflicheZukunft in irgendeinem der vielen Teilbereiche der Immobilienwirtschaft sehen, eine fundierte Ausbildung anzubieten, die sie theoretisch (aber auch praxisnah) auf ihre zukünftigen Immo-Jobs vorbereitet.


Autor:

Datum: 07.04.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben