Selbstschließende Tür mit automatischem Schließmechanismus

Ein neues Produkt von Dana Türen verspricht sanftes und zuverlässiges Türschließen. Der integrierte Stopper hilft Schäden an Einrichtungsgegenständen zu vermeiden, auch Türenknallen gehört der Vergangenheit an.

Der österreichische Türenhersteller Dana präsentiert eine neue Komfort-Tür: Das Dana Motion System achtet selbstständig darauf, ob die Tür geschlossen wird.

Sanfter Mechanismus inklusive Stopper

Mit der neuen Türlinie erübrigen sich auch die oftmals nötigen, aber optisch eher störenden Türstopper am Boden: Die Mechanik, welche die Tür ab einem vordefinierten Bereich automatisch abstoppen lässt, ist nahezu unsichtbar in diese integriert, der Boden bleibt frei. Das laute Zufallen von Türen, etwa durch Luftzug, gehörtder Vergangenheit an: Das System sorgt selbstständig dafür, dass die Tür vor dem Schloss "abbremst" und sanft schließt. Auch Beschädigungen an Tür, Türrahmen oder Einrichtungsgegenständen können so vermieden werden. Ein zusätzlicher Mechanismus ermöglicht außerdem das Zuhalten der Tür - ohne Schloss.

 

AutorIn:

Archivmeldung: 10.11.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Einbruchschutz

In Zeiten der sozialen Medienkommunikation machen es einige Menschen den Langfingern besonders leicht. Mit Postings vom schönen Heim, der neuen Multimediaanlage oder Urlaubspostings laden sie die Einbrecher quasi ein.

Es muss nicht immer die hypermoderne Alarmanlage sein. Schon mit kleinen Tricks können Sie den Gelegenheitseinbrecher abhalten und für mehr Sicherheit sorgen, wenn Sie nicht da sind!

Die Erfahrungen der Polizei zeigen, dass Einbrüche in den seltensten Fällen von gut ausgerüsteten Profis begangen werden. Nur einer von vielen Irrtümern in Bezug auf Einbrecher. Hier unsere Top 5.

In der Zeit von Ende September bis März steigt die Zahl der Einbrüche jedes Jahr rasant an. Gerade in den frühen Abendstunden, in der Zeit von 17 bis 21 Uhr, nutzen die Einbrecher die Dunkelheit und (noch) leeren Wohnungen für ihr Geschäft.

Kriminalität ist leider ein Bestandteil unserer Gesellschaft. Auch wenn im Vergleich zu allen begangenen Straftaten, Einbrüche eher eine geringe Rolle spielen, die Angst, in seinem Zuhause ungewollten Besuch zu kriegen, ist groß.

Die Tür aufgebrochen, die Wohnung durchwühlt und die Wertgegenstände weg – ein Einbruch bedeutet für die Opfer nicht nur finanziellen Schaden, auch seelisch kann solch ein Ereignis sehr belasten. Hie eine Checkliste, was nach einem Einbruch zu tun ist.

Österreich ist Förderland. Das gilt auch für die Installation von Alarm- und Videoüberwachungsanlagen sowie anderen Systemen, die zur Sicherheit in Ihrem Zuhause beitragen. Hier ein Überblick, welche Bundesländer den Einbau von Alarmanlagen bezuschussen.

Sie ersetzen zwar keine Alarmanlage oder Sicherheitstür, aber aufmerksame Nachbarn sind letztlich dennoch ein sehr wichtiger Einbruchschutz. Und da auch Sie Nachbar sind: Seien Sie aufmerksam. Sieben Tipps, worauf es ankommt!