Wohnwelten - Möbel, Lifestyle und Gesundheit

  • Die Wahrheit liegt in der Mitte – so in etwa lässt sich der schwedische Begriff „Lagom“ ins Deutsche übersetzen. Gemeint ist ein Lebensprinzip, ähnlich dem dänischen Hygge.

  • Auch wenn sie nicht so aussehen, Seepferdchen sind Fische und daher auch in Aquarien haltbar. Aber: Sie sind sehr empfindlich, anspruchsvoll und ihre Haltung entsprechend aufwändig. Wir haben die besten Tipps.

  • Für eine eigene Bibliothek zu Hause brauchen Sie nicht viel: Ausreichend Platz, Regale und viele Bücher. Je nach räumlicher Voraussetzung und Buchmenge haben Sie viele Möglichkeiten, Ihren Leseschatz angemessen zu präsentieren.

  • Schönheitspflege muss nicht teuer sein. In der Küche gibt es so einiges, aus dem preiswerte und trotzdem wirksame Kosmetik gemacht werden kann.

  • Naturtextilien, Stein und Metall und viel Holz – im kommenden Jahr holen wir uns noch mehr Natur in die Wohnräume als bisher. Einen echten Ökotrend können Experten aber nicht erkennen.

Satte Farben vor allem ins Blaue und Grüne tendierend, ein bisschen Pastell und viel Grau und Orange. Dazu Knaller im Jungle-Style und Blumen, Blumen, Blumen. Wir haben die Muster- und Farbtrends des kommenden Interieurjahres.

Endlich ausziehen! Nichts ist so spannend und gibt ein so gutes Gefühl, wie die ersten eigenen vier Wände. Was die typische Starterwohnung ausmacht, und wie das eigene kleine Zuhause gemütlich wird.

Wohnstile

Bei vielen Messen und Publikationen schlägt er bereits hohe Wellen: der wohnwagon. Ein österreichisches Team rollt dank ihm gerade den Markt für innovatives und autarkes Wohnen auf. Ziel: den Kunden sein eigenes Ding machen lassen – mit einem mobilen Heim im Grünen.

Natürliche Produkte aus Holz sind in“. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Faktoren sich für Parkett zu entscheiden.

Dank innovativer Baukonzepte lässt sich selbst auf kleinstem Raum ein behagliches Zuhause schaffen. Singles, kinderlose Paare, flexible Querdenker und die mobile Generation ganz generell dankt's. Als Ausdruck eines befreiten Lebenskonzeptes reduziert sich dabei das Wohngefühl auf das Wesentliche. Wir haben die innovativsten, interessantesten und schönsten Konzepte zu unserer ganz persönlichen Top 10 Liste vereint.

Die Interieurmessen prägen jedes Jahr wieder die Wohntrends für die kommende Saison. Wir haben uns auf den Trendmessen für Sie umgesehen und die wichtigsten Strömungen in Sachen Möbel und Einrichtung für Sie zusammengetragen.

Auf der neuen Kollektion „Vitale“ des österreichischen Polstermöbelspezialisten ADA lässt es sich dank eingearbeiteter innovativer Gel-Elemente bequem sitzen, liegen und relaxen – und das täglich einige Stunden lang. Die Gel-Zellen sorgen für eine punktgenaue Druckentlastung, passen sich an die Körperkonturen an und stützen so den Körper in jeder Position besonders sanft.

Accessoires & Deko

Advent ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Besonders die Pflege des Brauchtums spielt in diesen Wochen vor Weihnachten eine große Rolle. Und was wohl in keiner Wohnung fehlt, ist der Adventskranz.

Vogelhäuschen finden sich nicht nur im naturnahen Garten, sondern auch am städtischen Balkon. Wie Sie richtig füttern, warum Hygiene wichtig ist, und warum es nicht immer das Standard-Holzhäuschen sein muss. Hier die Antworten.

Für die meisten Einrichtungsexperten ist es klar: Teppiche sind ein must-have. Selbst der schönste Dielen- oder Fliesenboden kann damit akzentuiert und aufgewertet werden. Außerdem sind Teppiche fußwarm, schallschluckend und im Notfall auch bequem zum Sitzen.

Chilliges relaxen auf einer Parkbank – die Sonne im Gesicht, der Wind rauscht in den Blättern: so lässt es sich entspannen. Sitzbänke beherbergen eine ganz eigene Form der Gemütlichkeit. Also, ab in die eigenen vier Wände damit.

Urlaubszeit ist Reisezeit. Und jedes Jahr wieder wird diese Zeit zum Problem für das eine oder andere Haustier. Wohin also mit Hund, Katze, Nager, Goldfisch und Co? Hier ein paar Tipps, wie und wo Sie Ihr geliebtes Haustier unterbringen können.

Gesund Leben

Dunkle Jahreszeit - dunkle Stimmung? Für viele von uns bricht im Herbst nicht nur in der Natur die düstere Zeit an, sondern auch in uns selbst. Was da sehr gut hilft: Licht. Und besonders gemütlich wird es mit Kerzen und Windlichtern.

Spannende Materialien und viel Natürlichkeit sind die Wohntrends für diesen Herbst. Vorhänge, Möbelbezüge und Bodenbeläge nehmen einen entscheidenden Einfluss auf die gesamte Wohnqualität.

Verunreinigtes TDI in der Produktionskette: Auch Joka ist betroffen. Das Unternehmen klärt auf und betont, alle notwendigen Schritte im Sinne der Produkt- und Konsumentensicherheit bereits eingeleitet zu haben.

Ordnung halten leicht gemacht! Damit Sie beim Aufräumen nicht in einer Endlosschleife versinken, haben wir für Sie die ultimativen Tipps gegen aufkommendes Chaos

Das Österreichische Umweltzeichen ist ein Wegweiser für ökologischen Einkauf und umweltfreundliches Alltagsverhalten. Jetzt hat Joka als erster Matratzenhersteller in Österreich überhaupt dieses wichtige Label erhalten.

Feinstaub, Schimmelbildung oder schädliche Ausdampfungen von Farben können auf Dauer der Gesundheit erheblich schaden. Die Ursache liegt meistens schon bei der Planung des Objekts.

Wohnen mit Haustieren

Schildkröten sind wechselwarm, sie passen ihre Körpertemperatur der Umgebung an. Im Winter fallen sie in eine schlafähnliche Ruhe, zumindest die freilebenden in den kälteren Regionen unserer Welt. Doch wie überstehen unsere Haustiere die kalten Monate?

Sie stammen ursprünglich aus Südostasien, sind anderthalb bis drei Zentimeter lang und interessant zu beobachten. Landkrabben werden aufgrund ihrer ausgefallenen Optik und einfachen Haltung immer beliebter bei den Terrariern.

Schon lange wissen ExpertInnen, dass Haustiere wichtig für die Entwicklung von Kindern sind. Die großen Favoriten in heimischen Zimmern: Hamster, Meerschweinchen und Mäuse. Wir haben die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt.