Endlich den Alltag entschleunigen

Hygge ist das neue Zauberwort, wenn es um Gemütlichkeit, Entspannung und Genuss geht. Der Begriff kommt aus dem Dänischen und bedeutet so viel wie „gemütlich“, „nett“, „angenehm“ oder „gut“.

Laut einiger unterschiedlicher Umfragen sind die Dänen das glücklichste Volk der Welt. Ob das vielleicht an dem hyggeligen Lebensstil und den behaglichen Einrichtungen liegt? Übrigens wird der Begriff von den Dänen selbst als typisch dänisch bezeichnet und fungiert so als nationales Leitbild, welches sich rasant auf weitere Länder Europas ausgebreitet hat. Die Sehnsucht nach einer Entschleunigung des Alltags und die Vorlieben für harmonische Inneneinrichtungen und kuschelige Textilien haben einen richtigen Wohntrend ausgelöst. Wie Sie sich selbst hyggelig einrichten und erfolgreich den Alltag aus den eignen vier Wänden aussperren können, erfahren Sie in ein paar hilfreichen Tipps.

Weniger ist Hygge

Ein überladener Raum mit schweren, dunklen Vorhängen oder Wänden und vielen Plastikaccessoires, welche zumeist ein Ergebnis diverser unnötiger Impulskäufe sind, gestalten den Wohnraum oft nicht besonders einladend. Die Wohnaccessoires und andere Dekorationselemente auf das Wesentliche zu reduzieren, macht den Raum gleich viel freundlicher. Lichtdurchflutete Zimmer, helle Farben an den Wänden und Möbel aus Naturhölzer machen Ihre Wohnung zu einer Oase der Ruhe. Besonders Pastellfarben wirken hell und harmonisch und können gut mit Holztönen kombiniert werden. Viele schöne Holzmöbel in unterschiedlichen Designs finden Sie beispielsweise hier.

Reduzieren Sie Ihre Dekoration und Wohnaccessoires auf Ihre Lieblingsstücke und Sie werden sehen, dass ein aufgeräumter und übersichtlicher Raum Sie aufatmen lässt. Es muss nicht jeder Platz und jede kleine Ecke mit Krimskrams ausgefüllt sein. Und falls Ihnen die eine oder andere leere Ecke doch ein Dorn im Auge sein sollte, ist dieser Platz vielleicht super geeignet für eine schöne Grünpflanze oder ein tolles, großes Bodenwindlicht.

Kerzen, Kissen und Decken für ein gemütliches Heim

Für eine besonders hyggelige Atmosphäre sind Kissen, Decken und natürlich Kerzen ein absolutes Must-Have. Je flauschiger und weicher die Wohntextilien sind, desto gemütlicher wird es, sich einfach mal einzumummeln und zu entspannen. Für ein perfektes Wohlfühlgefühl zieht man sich am besten dicke Kuschelsocken, eine bequeme Hose und den Lieblings-Oversize-Pulli an und macht es sich mit einem guten Buch auf der Couch bequem. Vorteilhaft ist es, Kissen in verschiedenen Größen zu haben. So dienen kleine Kissen eher für den Kopfbereich zum Abstützen und größere Kissen als Rückenlehne.

Lichte und heimelige Momente

Mit Kerzenlicht kreieren Sie eine perfekte Wohlfühlatmosphäre. Viele verschiedene Windlichter, Kerzen- und Teelichthalter können jedes Fleckchen Ihrer Wohnung nach Belieben mit einem warmen Licht erhellen. Bei wenig Platz auf dem Boden können auch Wandkerzenhalter eine wunderbare Lichtquelle für Ihre vier Wände sein.

Wer mehr Platz und auch die Möglichkeit dazu hat, kann mit einem Kamin oder Holzofen das ultimative Hygge-Gefühl erzeugen. Kalte Füße und Hände gehören so definitiv der Vergangenheit an und auch der Geist entspannt sich bei knisterndem Feuer und wohliger Wärme.

Balkone, Terrassen und Fenster können mit Lichterketten oder dezenten Lichtquellen ebenfalls geschmückt werden.

Gut gelaufen ist halb gehyggelt

Bei der Wahl des richtigen Bodenbelages können federweiche Teppiche oder Felle das Wohnambiente sehr lauschig gestalten. Hochwertige Teppiche aus Wolle, Bambus oder auch Shaggy-Teppiche sind mittlerweile als hyggeliger Bodenbelag sehr beliebt geworden. Natürliche Bodenbeläge wie z.B. Parkett aus Naturhölzern oder anderen Hölzern können super auf den natürlichen Hygge-Look abgestimmt werden. Wer nicht ganz so tief in die Geldbörse greifen mag, kann sich auch sehr gut mit Laminat oder einem Vinylboden in Holzoptik begnügen. Mittlerweile gibt es so viele gut gearbeitete und hochwertige Holzimitate, dass man für einen passenden Bodenbelag nicht lange sparen muss.

Dekoration aus der Natur

Um eine wunderschöne, natürliche Deko für sein Zuhause zu entwerfen, reicht schon ein Spaziergang im Wald aus. Dort finden Sie, je nach Jahreszeit, dekorative Hölzer, getrocknete Blätter oder Kastanien, die man schön arrangieren kann. Oder man macht noch einen Abstecher zur nächsten Blumenwiese und pflückt einen farbenfrohen Blumenstrauß. Wem das zu viel Aufwand ist, kann seine Zimmer natürlich auch gut mit gekauften Blumen, Grünpflanzen oder floralen Gestecken schmücken.

Fazit: Hyggelig wohnen ist gar nicht schwer und macht sich in unserem zunehmend stressigen Alltag bezahlt. Jetzt noch ein leckeres Essen kochen, die Freunde einladen und der Abend ist perfekt. Oder einfach mal die Beine hochlegen und bei Kerzenschein den Lieblingsfilm genießen. Das dänische Entspannungskonzept gibt uns viele Möglichkeiten, die darauf warten, ergriffen zu werden. Machen Sie es sich doch auch mal hyggelig!


AutorIn:

Datum: 11.01.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Accessoires & Deko

Ein Haus ohne Spiegel ist fast nicht denkbar. Immerhin schaut der Durchschnittsmensch laut Studien bis zu 40x täglich in den Spiegel. Widmen wir uns also diesem Stück Glas einmal näher.

Metallmöbel passen nicht nur in den Industrial Chic oder reduzierte Stadtlofts, in der richtigen Kombination und Gestalt finden sie auch in gediegeneren Wohnstilen ihren Platz.

Welche Farben, welche Materialien, welche Möbelstücke dürfen im kommenden Jahr in keiner hippen Wohnung fehlen? Hier unsere Lieblingstrends 2017.

Was taugen die besten Möbel, wenn darin chaotische Zustände herrschen? Für eine schöne Optik und gute Nutzbarkeit sollten die Innenräume von Regalen, Schränken und Kommoden sinnvoll strukturiert und eingeteilt werden. Am besten mit Hilfe von Schachteln, Körben und ähnlichem.

Tische im Outdoorbereich müssen nicht immer aus Tropenhölzern, Kunststoff oder Metall bestehen. Mit ein bisschen Geschick, Phantasie und den richtigen Materialien können wahre Unikate entstehen. Wie unser Marmor-Mosaiktisch zum Beispiel.

Sie spielen in den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen eine wichtige Rolle und ihre Vorteile sind unumstritten: Zimmerbrunnen, deren fließendes Wasser eine beruhigende Wirkung hat und die das Raumklima deutlich verbessern.

Kahle Wände adè. Wandtattoos sprechen eine deutliche Sprache und bringen jeden Raum unaufdringlich zum "Swingen". Die Auswahl ist riesig, die Arbeit damit absolut unkompliziert. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie aus einer leeren Wand ein Hingucker wird.

Wie riecht es denn hier? So negativ sich bestimmte Gerüche auf unser Wohlbefinden auswirken, so stark sind auch die Effekte von Wohlgerüchen auf unser Empfinden. Das sollten wir ausnutzen – mit dem richtigen Duft-Management.

Sessel, Liegen, Leuchten, Geschirr oder Badarmaturen – die Designklassiker des letzten Jahrhunderts ziehen sich durch sämtliche Wohn- und Einrichtungsbereiche. Wir haben die bekanntesten und schönsten für Sie zusammengetragen.