Romantisch & feminin: Der Girlie Wohnstil

Pudrig, filigran, romantisch, detailverliebt und extrem mädchenhaft. Der Girlie Style ist der perfekte Wohnstil für zarte Seelchen, die gerne durch die rosa Brille schauen. Gestalten Sie trotzdem erwachsen!

Rosa, Weiß, Himmelblau, Beige, Grau und zarte Fliedertöne. Duftkerzen, die ihr zurückhaltendes Aroma verbreiten, filigranes Lilienporzellan in den dafür typischen Pastelltönen am Esstisch, halbtransparente Leinen- und Seidenvorhänge, die bis zum Fußboden reichen und sich dank geöffneter Fenster oder Türen sanft im Wind wiegen, dazu frische Rosen und Pfingstrosen in zahlreichen Glasvasen im ganzen Haus verteilt. Der Girlie Style steht für zarte Verführung, für einen romantischen und verträumten Blick auf die Welt, er soll die Prinzessin in Ihnen wecken und sich dabei auch gerne in Details verlieren. Alles ist auf zufällige Art perfekt.

ADA Möbelwerke © ADA Möbelwerke

Materialien, Farben und Muster

Die domininierenden Farben im Girlie Style sind pastellig, natürlich und zurückhaltend – von Rosa bis Blau. Sehr beliebt ist auch Greige, eine gediegene Kombination aus Grau und Beige, die den Look vom Kleinmädchenzimmer ins Erwachsenenalter führt und am besten in der Kombi mit Flieder funktioniert. Passende Muster und Formen sind verspielte Punkte, abgerundete Rauten, grafische Prints, Blumen- und Tiermotive. Die bevorzugten Materialien sind natürlich und leicht – weiche Bauwolle, dünner Leinen, zarte Seide.

KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH © KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH

Inszenierung ist alles

Zeigen Sie Ihre Schätze, ist die Devise! Ob seltene Modeillustrationen und -fotografien in schmalen Rahmen, Parfumflakons, besonders auffälliger Schmuck, Kleider- und Hutschachteln von bekannten Boutiquen, Biografien und Bildbände – hier verschwinden die schönen Dinge nicht in Schubladen oder Schränken, sondern werden perfekt in Szene gesetzt. Das passende Kleingebäck – von den Macarones über die Petit Fours bis zu den Minicupcakes – werden auf Etageren präsentiert. Die weißen schmalen Kerzen stecken in antiken silbernen Kerzenständern. Nichts steht hier zufällig irgendwo, trotzdem wirkt alles leicht und ungezwungen.

Wie den Mann überzeugen?

Ganz klar, ein Problem birgt der Girlie Style: Wenn Sie nicht zu den überzeugten Singles oder Partnern mit getrennten Wohnungen gehören, werden Sie eventuell auf Widerstand stoßen, wenn es an die zartrosa Gardinen und pastelligen Wandbeläge geht. Unser Tipp: Girlie ist zwar mädchenhaft, aber nicht Kleinkind-Prinzessinnen-Paradies. Greifen Sie also zu sanften Farben, werden Sie dabei aber nicht kitschig, setzen Sie "männliche Akzente", etwa mit einer schönen Cocktailbar oder Beistelltischen aus dunklem Holz. Auch können Sie Ihre Sehnsucht nach Romantik und Paris-Chic auch in bestimmten Räumen oder nur in einer Ecke des Zimmers ausleben.


AutorIn:

Datum: 11.07.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wohnstile

Natürliche Produkte aus Holz sind in“. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Faktoren sich für Parkett zu entscheiden.

Home Staging, das ist die perfekte Inszenierung einer zum Verkauf oder der Vermietung stehenden Immobilie. Was alles dazu gehört und wie die Profis vorgehen, erfahren Sie in unserem großen Interview mit einer Experting auf ihrem Gebiet.

Sie stehen nicht nur auf Terrassen und in Gärten, Plastikmöbel feiern dank ausgefallenen Designs auch in modernen Wohnzimmern und Küchen Einzug. Wie Sie Sessel und Co wieder auf Hochglanz polieren, verraten wir Ihnen hier.

Passt Ihr Einrichtungsstil zu Ihrem Sternzeichen? Astrologisch gesehen ist es sehr wichtig, wie wir wohnen. Nur wer zu Hause wieder Energien tanken kann und sich richtig wohlfühlt, geht gestärkt in die Welt hinein.

Farben, Materialien, Formen, Stil. Wir haben uns die Kollektionen des kommenden Jahres angeschaut und geben einen Einblick, wie das moderne und hippe Zuhause 2017 aussehen könnte.

Erdig, warm, mediterran: Terrakotta ist typisch für den Einrichtungsstil in südlichen Ländern und wenn es nach den ExpertInnen geht, erlebt der 90er Trend im kommenden Jahr ein großes Comeback. Nichts geht mehr ohne die rustikale Nuance.

Früher waren sie klobig und auf ihre Zweckmäßigkeit reduziert, heute sind Ökomöbel Designstücke mit besonders hohen Umweltstandards. Wir wissen, was Sie beim Kauf beachten müssen und weshalb sich die Investition lohnt.

Farben gibt es viele – noch mehr, wenn sämtliche Mischtöne dazugezählt werden. Um da einen Überblick zu behalten, helfen uns Farbpaletten. Wir erklären das System hinter Pantone, RAL oder HKS.

Sechsecke, wohin das Auge blickt. Vom Teppich über die Tapete bis zum Zierkissenbezug – momentan kommt nichts und niemand um den Hexagontrend herum. Und wir lieben ihn auch.