Glamour pur! Der Wohnstil mit Hollywoodfeeling

Vorhang auf! Beim Glamour Wohnstil ist alles Bühne. Die Räume sind voll mit Glitzer, Samt und Seide, Ihr Eigenheim wird sprichwörtlich zum Juwel. Erfahren Sie hier, was beim glamorösen Wohnen nicht fehlen darf.

Ein bisschen Hollywood, ein bisschen New York, ein Gefühl als würden Sie mit dem großen Gatsby leben oder Marilyn Monroe im Badezimmer stehen. Der Glamour Stil ist nichts für Liebhaber des Industrial Design. Es geht um big dreams und shining bright.

Farben, Materialien, Muster

Oberhalb des Esstisches hängt der riesige Luster, im Schlafzimmer steht das luxuriöse Boxspringbett mit pompösem Kopfhaupt, dazu eine bezogene Bettbank und der Überwurf aus dickstem Samt. Spiegel finden sich in fast jedem Raum und Vorhänge in Überlänge mit Kordeln locker gerafft dürfen an keinem der Fenster fehlen.

Die wichtigsten Farben im Glamour Stil sind Gold, Silber, Schwarz und absolut essentiell: Lila sowie sämtliche Nuancen aus der Beerenriege – von tiefstem Violett bis zu den sanfteren Fliedertönen. Aber auch Blauschattierungen - hier vor allem ein sattes Türkis, sowie Erdiges, Orange und Pink dürfen nicht fehlen. Ganz klar: Farben sollten Sie mögen bei diesem Stil! Wichtig ist aber, möglichst immer in einer Farbfamilie zu bleiben, sonst wird das Ganze schnell zu bunt, unruhig und überladen.

Bevorzugt eingesetzte Materialien sind zuallererst Samt und Seide, gefolgt von feinem Brokat, und ganz generell schweren Stoffen. Bei den Mustern sollten Sie auf verspielte Grafikprints, Kroko und barocke Elemente setzen. Das Lieblingstier der GlamourdesignerInnen scheint übrigens der Pfau. Farben, Prints und sogar die Federn selbst dienen immer wieder als Inspiration und Dekoelement.

Rosenthal/ADA © Rosenthal/ADA

Gediegener Club meets Luxussuite

Die Räume haben am besten weiße Türen und Fensterrahmen, die Böden sind aus dunklem Holz, die Decken weiß. Wer in einer Altbauwohnung mit hohen Räumen wohnt, vielleicht sogar mit Stuck an der Decke, der hat schon die halbe Miete für einen authentischen Glamour Stil.

Und wie sieht es mit der Einrichtung aus? Die Möbel erinnern immer irgendwie an diese alten Jazzclubs mit Zigarrenzimmer. Besorgen Sie sich Daybeds, Clubsessel, lederne Zweisitzer mit oder ohne Lehne, aber niemals ohne Zierkissen! Sitzmöbel, Tische und Kästen bzw. Kommoden müssen aus dunklem Holz gemacht und mit schweren Materialien wie Leder, Samt oder dick gewebten Stoffen bezogen sein. Für die Beleuchtung wählen Sie Tisch- und Stehlampen, das Licht sollte möglichst indirekt, aus mehreren Ecken, von der Decke und hinter Kommoden und Kästen daherkommen und so eine diffuse, gemütliche Stimmung erzeugen. Sterilität ist im Glamour Stil fehl am Platz.


AutorIn:

Datum: 29.06.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wohnstile

Natürliche Produkte aus Holz sind in“. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen Eigenschaften zu den beliebtesten Fußböden. Einzigartigkeit, ausstrahlende Wärme und jahrelange Schönheit sind entscheidende Faktoren sich für Parkett zu entscheiden.

Home Staging, das ist die perfekte Inszenierung einer zum Verkauf oder der Vermietung stehenden Immobilie. Was alles dazu gehört und wie die Profis vorgehen, erfahren Sie in unserem großen Interview mit einer Experting auf ihrem Gebiet.

Sie stehen nicht nur auf Terrassen und in Gärten, Plastikmöbel feiern dank ausgefallenen Designs auch in modernen Wohnzimmern und Küchen Einzug. Wie Sie Sessel und Co wieder auf Hochglanz polieren, verraten wir Ihnen hier.

Passt Ihr Einrichtungsstil zu Ihrem Sternzeichen? Astrologisch gesehen ist es sehr wichtig, wie wir wohnen. Nur wer zu Hause wieder Energien tanken kann und sich richtig wohlfühlt, geht gestärkt in die Welt hinein.

Farben, Materialien, Formen, Stil. Wir haben uns die Kollektionen des kommenden Jahres angeschaut und geben einen Einblick, wie das moderne und hippe Zuhause 2017 aussehen könnte.

Erdig, warm, mediterran: Terrakotta ist typisch für den Einrichtungsstil in südlichen Ländern und wenn es nach den ExpertInnen geht, erlebt der 90er Trend im kommenden Jahr ein großes Comeback. Nichts geht mehr ohne die rustikale Nuance.

Früher waren sie klobig und auf ihre Zweckmäßigkeit reduziert, heute sind Ökomöbel Designstücke mit besonders hohen Umweltstandards. Wir wissen, was Sie beim Kauf beachten müssen und weshalb sich die Investition lohnt.

Farben gibt es viele – noch mehr, wenn sämtliche Mischtöne dazugezählt werden. Um da einen Überblick zu behalten, helfen uns Farbpaletten. Wir erklären das System hinter Pantone, RAL oder HKS.

Sechsecke, wohin das Auge blickt. Vom Teppich über die Tapete bis zum Zierkissenbezug – momentan kommt nichts und niemand um den Hexagontrend herum. Und wir lieben ihn auch.