Die besten Tipps für kühle Räume

Bei Temperaturen über 30 Grad wird es im Inneren von Gebäuden rasch ungemütlich - stickig und heiß. Wir haben ein paar sehr gute Tipps, wie Sie es trotz großer Hitze kühle Räume schaffen und es so auch in Ihrer Wohnung aushalten.

Das Thermometer steigt auf über 35 Grad und selbst in der Wohnung wird es unerträglich warm? Klar, denn auch die Gebäude heizen sich an so heißen Tagen extrem auf. Innentemperaturen zwischen 25 und 30 Grad können da schonmal vorkommen. Wir haben die besten Tipps, wie Sie Ihre Wohnung so kühl und angenehm halten, wie möglich:

Lüften, wenn es kühl ist

Wenn die Luft, die von draußen rein kommt, noch wärmer ist als die Raumluft selbst, läuft etwas falsch. Deshalb: immer in der Nacht oder ganz am Morgen alles aufreißen und querlüften. Dann sämtliche Fenster und Außentüren (auch die nordseitigen) schließen und verdunkeln.

Außenliegender Sonnenschutz

Wenn der Sonnenschutz wirklich gut funktionieren soll, ist er besser an der Außenseite des Fensterglases angebracht, da sonst zu viel Wärme in den Raum dringt. Gerade moderne Rollläden gelten als perfekter Beschatter an so heißen Tagen. Für die optimale Wirkung sollten Sie die Beschattungselemente auch gleich nach dem Schließen der Fenster runterlassen.

Elektrogeräte aus

Ob Computer, Herd, Kaffeemaschine oder Leuchtkörper - alles, was Sie gerade nicht benötigen, bitte ausschalten. Denn diese Geräte strahlen Wärme ab, welche die Raumtemperatur nur unnötig nach oben treibt.

Ventilator ja, Kompakt-Klimagerät nein 

Decken-, Turm- und Tischventilatoren erzeugen einen angenehmen Luftzug, der die empfundene Temperatur um einige Grad sinken lässt. Besonders wenn man schwitzt, hat das einen angenehmen Kühleffekt auf der Haut. Ventilatoren verbrauchen wenig Strom und sind auch in der Anschaffung nicht teuer. Bitte verzichten Sie wenn möglich auf die teuren Kompakt-Klimageräte, da diese leider allzuoft wahre Stromfresser sind.


AutorIn:

Datum: 28.06.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Gesund Leben

Ab 1. Juni 2017 gibt es neue, einheitliche und EU-weit gültige Gefahrenpiktogranne für Chemikalien. Damit Sie bei Ihrem nächsten Baumarkt- oder Drogeriemarktbesuch nicht unwissend sind – hier die neuen rot-weißen Zeichen erklärt.

Wer selbst Kräuter sammelt um sie als Gewürz, Tee oder zum Essen zu verwenden, muss sich an ein paar wichtige Regeln halten, um aus dem gesunden Naturwerk kein gesundheitsschädliches zu machen.

Bald ist Frühling! Was für viele die schönste Zeit im Jahr, ist für immer mehr Menschen der Auftakt in die nächste anstrengende Pollensaison. Hier die besten Tipps, wie Sie den Pollenalltag erträglicher machen.

Gerade während der kalten Monate leiden viele von uns unter der extrem trockenen Innenraumluft, die durch die geringere Luftfeuchtigkeit und vor allem durch das Heizen entsteht. Wir haben die besten Tipps gegen trockene Luft!

Es ist ein gefährliches Atemgift, und noch immer passieren viele Unfälle, die mit schweren Schäden, teilweise dem Tod enden. Hier die wichtigsten Fakten zum Kohlenmonoxid.

Als Pinnwand oder Flaschenverschluss kennt es jeder: Kork. Aber wussten Sie, dass dieses Naturmaterial auch für Fußböden, Lampenschirme und sogar Handtaschen geeignet ist?

Gehören Sie zu den Morgenmuffeln oder sind Sie gleich nach dem Aufwachen fit und munter? Welcher Schlaftyp jemand ist, entscheidet sich bereits früh im Leben. Und dieses Schlafmuster verändert sich dann nur noch geringfügig.

Urlaub am Meer - das tut nicht nur der Seele gut, sondern auch dem Körper. Wir alle kennen die Vorteile der salzigen Luft und die angenehmen Auswirkungen auf Atemwege und Haut. KLAFS bietet mit dem SaltProX jetzt die Möglichkeit, die Sauna oder Infrarotkabine in einen Salzinhalationsraum zu verwandeln.

Wir „essen“ täglich 15 Kilo Luft. In erster Linie ist das Raumluft, keine frische, sauerstoffgesättigte Wald- und Wiesenluft. Deshalb ist es umso wichtiger, die Schadstoffe in eben dieser Raumluft so stark wie möglich zu reduzieren, um unsere Gesundheit zu erhalten.