Wie gescheit ist Ihr Hund?

Schlauer Fuchs oder Wackeldackel? Wie intelligent ist Ihr Hund? Testen Sie mit einfachen Tricks, ob Ihr treuer Freund eine Intelligenzbestie ist.

Wie gescheit ist Ihr Hund? Wer wissen möchte, ob sein tierischer Freund ein kleiner vierbeiniger Einstein ist, kann dies mit ein paar Tricks einfach testen.

Knobeln für Hunde

Legen Sie ein dickes Brett über drei gefüllte Freßnäpfe. Die meisten Hunde kratzen mit der Pfote gegen das Brett oder versuchen, es mit der Schnauze beiseite zu drücken. Die intelligenteren fahren mit der Schnauze darunter und heben es einfach hoch.

Wo ist das Stöckchen?

Stellen Sie sich mit Ihrem Hund vor einen etwa zehn Meter langen Drahtzaun, der an beiden Enden eine Öffnung hat, und werfen Sie ein Stück Holz auf die andere Seite. Normalerweise laufen Hunde an den Zaun heran, beginnen zu bellen und zu graben. Sie erkennen nicht, daß sie um den Zaum herumlaufen müssen. Führen Sie Ihren Hund am Zaun entlang und zeigen Sie ihm, wie er das Holz erreicht. Bei den nächsten Würfen kennt er sich aus. Jetzt gehen Sie zum Werfen näher an eine der Öffnungen heran. Kluge Hunde wählen den kürzeren Weg zur nächsten Öffnung. Konservative bleiben bei der einmal entdeckten.

Einmaleins für vierbeinige Freunde

Spendieren Sie Ihrem Hund mehrmals täglich vier Leckerbissen - aber niemals mehr und niemals weniger. Bald werden Sie feststellen, daß sich Ihr Liebling nach dem vierten Stück von selber entfernt. Er hat "mitgezählt" und weiß, daß für ihn nun nichts mehr zu holen ist. Nur weniger intelligente oder sehr verwöhnte Tiere betteln weiter.


AutorIn:

Datum: 16.08.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben