Umweltzeichen für österreichische Matratze

Das Österreichische Umweltzeichen ist ein Wegweiser für ökologischen Einkauf und umweltfreundliches Alltagsverhalten. Jetzt hat Joka als erster Matratzenhersteller in Österreich überhaupt dieses wichtige Label erhalten.

„Wir sehen uns in unserem Bekenntnis zum umweltbewussten und nachhaltigen Wirtschaften ganz klar bestätigt und freuen uns über die Anerkennung unserer Bemühungen durch diese Auszeichnung!“ Für seine Produktlinie „FehrMed“ – Naturlatexmatratzen mit Wirkstoffen wie Stroh, Weide, Zirbe oder Torf – sowie das gesamte, patentierte FlexiNet®-Matratzen-System, das sich durch perfekte Durchlüftung aufgrund der handverflochtenen Kaltschaumstege auszeichnet, wurde das 1921 gegründete heimische Familienunternehmen Joka jetzt mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Zusätzlich zu den erwähnten Matratzenlinien erhielt auch das modulare Matratzensystem CoS (Choice of Sleep), das es erlaubt aus Naturlatex bzw. Taschenfederkern bzw. FlexiNet® ein individuelles Schlafsystem zusammenzustellen, die wichtige Auszeichnung.

JOKA © JOKA

Durch den Doppelkernaufbau fungiert die Matratze nahezu wie ein vollwertiges Boxspringbett. Der Doppelkern aus hochwertigstem EMC®-Kaltschaum besteht aus zwei Lagen handverflochtenen EMC®-Kaltschaumstegen, welche durch ihre spezielle Struktur für perfekte Durchlüftung und hervorragende Körperanpassung sorgen.

„Wohnen mit Charme“

Das gesamte Matratzen-, Betten- und Polstermöbelprogramm von Joka zeichnet sich durch einen konsequenten Anspruch an Funktion, Qualität und Design aus. Das Unternehmen produziert ausschließlich in Österreich. Hohe handwerkliche Qualität und umfangreiches Know-how bilden die Grundlage dafür.


AutorIn:

Datum: 03.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Gesund Leben

Ein Schaukelstuhl ist nicht nur extrem chillig, er kann auch einen überaus extravaganten Look besitzen. Keine Sorge also, dass Sie jemand für altmodisch halten könnte, wenn Sie sich demnächst einen Schaukelstuhl zulegen.

Wie in so vielen Dingen gilt auch bei den Legionellen: Ein paar machen nichts, zu viele werden zum Problem. Was Legionellen überhaupt sind und wie Sie ein potentielles Risiko minieren, erfahren Sie hier.

Ab 1. Juni 2017 gibt es neue, einheitliche und EU-weit gültige Gefahrenpiktogranne für Chemikalien. Damit Sie bei Ihrem nächsten Baumarkt- oder Drogeriemarktbesuch nicht unwissend sind – hier die neuen rot-weißen Zeichen erklärt.

Wer selbst Kräuter sammelt um sie als Gewürz, Tee oder zum Essen zu verwenden, muss sich an ein paar wichtige Regeln halten, um aus dem gesunden Naturwerk kein gesundheitsschädliches zu machen.

Bald ist Frühling! Was für viele die schönste Zeit im Jahr, ist für immer mehr Menschen der Auftakt in die nächste anstrengende Pollensaison. Hier die besten Tipps, wie Sie den Pollenalltag erträglicher machen.

Gerade während der kalten Monate leiden viele von uns unter der extrem trockenen Innenraumluft, die durch die geringere Luftfeuchtigkeit und vor allem durch das Heizen entsteht. Wir haben die besten Tipps gegen trockene Luft!

Es ist ein gefährliches Atemgift, und noch immer passieren viele Unfälle, die mit schweren Schäden, teilweise dem Tod enden. Hier die wichtigsten Fakten zum Kohlenmonoxid.

Als Pinnwand oder Flaschenverschluss kennt es jeder: Kork. Aber wussten Sie, dass dieses Naturmaterial auch für Fußböden, Lampenschirme und sogar Handtaschen geeignet ist?

Gehören Sie zu den Morgenmuffeln oder sind Sie gleich nach dem Aufwachen fit und munter? Welcher Schlaftyp jemand ist, entscheidet sich bereits früh im Leben. Und dieses Schlafmuster verändert sich dann nur noch geringfügig.