1, 2, 3 Lichtszenen – ganz ohne Dimmer

Eine LED mit 3 verschiedenen Lichtstimmungen: Die neue Philips „SceneSwitch“. Die Sensation dabei: Man braucht keinen Dimmer – der normale Lichtschalter tut‘s auch!

Philips © Philips

Drei Lichtstimmungen in einer Lampe:

Philips „SceneSwitch“ macht die Wohnraumbeleuchtung flexibel. Wohnzimmer, die tagsüber als Arbeitszimmer genutzt werden oder Küchen, die gleichzeitig als Esszimmer dienen – gerade in den Städten nutzen wir Räume situativ unterschiedlich. Die Schattenseite: Das Licht, in dem man gut Zwiebeln schneiden kann, bietet zum gemütlichen Abendessen definitiv nicht die passende Atmosphäre. Und für entspannte Fernsehabende wünscht man sich eine andere Lichtstimmung als zum konzentrierten Arbeiten.

Einen einfachen Weg aus dem Dilemma bietet ab sofort Philips mit seinen SceneSwitch-Lampen. Mit den innovativen LED-Lampen lassen sich verschiedene Lichtstimmungen erzeugen – ohne Dimmer, ohne Zubehör und ohne jeglichen Installationsaufwand. Die eingeschraubten Lampen werden einfach mit dem herkömmlichen Standard-Lichtschalter gesteuert.

Durch mehrmaliges Betätigen des Schalters werden drei Lichtstimmungen abgerufen: Neben der vollen Leistung kann das Lichtniveau je nach Bedarf auf 40 oder 10 Prozent abgesenkt werden. So lässt sich die Beleuchtung an verschiedene Aktivitäten anpassen, ob man nun helles Licht benötigt, in dem sich auch kleine Details problemlos erkennen lassen, natürliches Licht, das etwa ideal zum Lesen ist, oder behagliches, warmes Licht, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Philips © Philips

Besonders angenehm:

SceneSwitch-Lampen variieren durch mehrfaches Schalten nicht nur ihre Helligkeit, sondern auch ihre Lichtfarbe – so, wie man es früher vom Dimmen herkömmlicher Glühlampen gewohnt ist. So wird der Lichteffekt in den dunkleren Lichtstufen sichtbar wärmer und unterstützt eine angenehme Ambientebeleuchtung.

Philips © Philips

In nicht einmal jeder vierten Wohnung gibt es Dimmer. Viele schrecken vor dem baulichen Aufwand in Mietwohnungen zurück und häufig sind liebgewonnene Leuchten nicht mit einem Dimmer ausgestattet. Einschränkungen, die mit einer Plug-and-Play-Lösung wie der SceneSwitch-Lampe der Vergangenheit angehören.

Die Philips SceneSwitch LED-Lampen gibt es in drei verschiedenen Ausführungen (E27, E14 und GU10) mit einer jeweils unverbindlichen Preisempfehlung von 9,99 Euro.

Philips sceneswitch

Die neue Philips “SceneSwitch”: Eine Lampe, drei Lichtszenen

Dank der neuen “SceneSwitch” braucht man keinen Dimmer mehr: Einfach LED einschrauben und Lichtschalter betätigen. Mit jedem Mal Drücken dimmt sich die Helligkeit (von 100% auf 60% auf 10%) und gibt dabei gleichzeitig einen immer wärmeren Farbton.


Autor:

Datum: 09.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beleuchtung

Ob per Lichtsignal an den Regenschirm erinnern oder die passende Stimmung zur Musik kreieren - all das und noch viel mehr können moderne Beleuchtungssysteme. Gesteuert werden sie einfach via App.

Manchmal ist es die klassische Glühbirnen-Optik, die wir in unseren Leuchten vermissen. Mit den LED-Retrofit-Lampen zeigt Philips jetzt, dass sich stilvoller Retro-Look und moderne Lichttechnologie nicht ausschliessen müssen.

Organische Leuchtdioden kennt man derzeit vor allem von TV-Geräten und Handydisplays. Doch OLED ist auch für die Branche der Raumbeleuchtung ein Thema. Ob es sich durchsetzt ist zurzeit noch nicht abzusehen.

Wer einen Garten sein Eigen nennt, liebt ihn meist und investiert eine Menge Ideen und letztlich Geld in die Gestaltung. Für das richtige Licht braucht es aber auch die richtige Planung.

Kennen Sie das? Draußen ist es hell, drinnen muss aber das Licht aufgedreht werden. Das verbraucht Strom und macht schlechte Laune, denn künstliches Licht kommt ans Tageslicht nicht heran. Der Sollektor sammelt das Licht und leitet es in die Räume weiter.

Gerade erst ist sie dabei, die traditionelle Glühbirne - zwangsweise per EU-Richtlinie - zu ersetzen, bald wird sie aber auch selbst ein Auslaufmodell sein. Lesen Sie hier, warum der Trend in Richtung LED-Lampe geht.