Zeit für den Klassiker

Ob zeitlos klassisch, einzigartig farbig, flächenbündig oder einfach smart – dieser Schalter wird allen Ansprüchen gerecht. Und das seit 50 Jahren!

In der Ästhetik des Bauhauses entworfen, gilt der Klassiker LS 900 heute – 50 Jahre später – als Designikone. Mühelos meisterte er den Weg vom einfachen Schalter zur intel­ligenten Steuerzentrale für unterschiedliche Anwendungen im Licht-, Jalousie- und Funk-Management sowie für KNX. Besonders Anhänger klarer Formen schätzen die Geometrie der Sachlichkeit in zeitlosen Farbtönen. Deshalb zählen die Komponenten aus diesem Programm immer dann zu den Favoriten, wenn es um puristische Einrichtungskonzepte geht. Den Fokus auf Materialität legen die LS 990 Varianten aus echtem Metall: Kühles Aluminium, Dark oder Anthrazit, eleganter Edelstahl, hochglänzender Chrom oder edle Goldauflage – sie alle setzen gekonnt Highlights. Zwei Variationen aus Messing ergänzen das Portfolio. Seit 2014 bietet JUNG LS 990 weltweit exklusiv in den matten hand­lackierten Les Couleurs® Le Corbusier Tönen an. Das Besondere an diesem Farbsystem: Jede der 63 Farben kann mit einer beliebigen anderen des Systems harmonisch kombiniert werden.

Seit 2016 gibt LS 990 als vielfach ausgezeichnete flächenbündige Variante LS ZERO. LS ZERO gibt es in den Farben Alpinweiß sowie in den Tönen Edelstahl, Aluminium, Messing Classic, Dark und Les Couleurs® Le Corbusier.


Professionelles Smart Home bedeutet intelligente Technik und intuitive Bedienung. Über die großzügigen Bedienflächen der Tastsensoren F 40 lassen sich Licht, Jalousie oder Temperatur einfach bedienen und steuern. Die Bedienelemente F 50 verfügen über ein großes Beschriftungsfeld und lassen sich komfortabel erweitern.

Mehr Informationen

Autor:

Datum: 08.01.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beleuchtung

Ohne Licht kein Leben, und ohne Beleuchtung keine Wohnlichkeit. Wir haben die fünf ultimativen Tipps, wie Sie das perfekte Beleuchtungskonzept für Ihr Zuhause erstellen.

Was früher die Watt, sind heute die Lumen. Wichtig sind auch Kelvin und Ra. Die Lampe ist korrekt gesprochen das Leuchtmittel, die Leuchte umgibt die Lampe, sie verteilt das Licht. Alles klar?

Ob per Lichtsignal an den Regenschirm erinnern oder die passende Stimmung zur Musik kreieren - all das und noch viel mehr können moderne Beleuchtungssysteme. Gesteuert werden sie einfach via App.

Energiesparlampen, Halogen, LED. Die Auswahl ist groß. Wie viel Strom verbrauchen die neuen Technologien aber im Vergleich zur herkömmlichen 60 Watt Glühbirne pro Jahr? Klarer Sieger: die LED-Lampe.

Organische Leuchtdioden sind derzeit vor allem bei TV-Geräten und Handydisplays bekannt. Doch OLED wird auch für die Raumbeleuchtung immer interessanter. Einige Hersteller haben bereits OLED-Komponenten in ihrem Sortiment.

Wer einen Garten sein Eigen nennt, liebt ihn meist und investiert eine Menge Ideen und letztlich Geld in die Gestaltung. Für das richtige Licht braucht es aber auch die richtige Planung.

Kennen Sie das? Draußen ist es hell, drinnen muss aber das Licht aufgedreht werden. Das verbraucht Strom und macht schlechte Laune, denn künstliches Licht kommt ans Tageslicht nicht heran. Der Sollektor sammelt das Licht und leitet es in die Räume weiter.

Ein Beleuchtungskonzept erfüllt die lichttechnischen Anforderungen und erzielt Lichtwirkungen und setzt durch geschickte Anordnung von Leuchten und der damit erzeugten Lichtverteilung Akzente.

Ob zum Lesen, Arbeiten oder jede Aktion im Alltag - ohne die richtige Beleuchtung geht es nicht. Licht erleichtert den Alltag und macht das Zuhause behaglich.