Retro Lampen - Altes Design trifft neue Technik: Retrofit

Es ist ein Trend, der auch alte Lampen i, Retro-Look erstrahlen lässt: Retrofit-Lampen sind moderne Leuchtmittel mit klassischer Fassung.

Bei Retrofit-Lampen handelt es sich ganz einfach um moderne Leuchtmittel mit klassischer Fassung. Keine Selbstverständlichkeit, denn für LED-Lampen gibt es auch spezielle Sockel- bzw. Fassungstypen. Nun brauchen Sie sich nicht zu sorgen, dass der Umstieg auf ein neues Leuchtmittel den kompletten Austausch der Lampen erfordert, denn durch Retrofit-Lampen können eben viele handelsübliche Leuchten weiterhin verwendet werden, auch wenn Sie auf moderne LED-Technologie setzen.

Wo die Retros passen

Welche bisherigen Leuchtmittel können mit LED ersetzt werden? Ausgetauscht werden können sämtliche Leuchtmittel für E14- und E27-Fassungen – das sind hierzulande die beiden am weitesten verbreiteten Typen. Es handelt sich um die Standardschraubsockel, die jeder kennt. Weiters gibt es auch Retrofit-Lampen als Ersatz für Halogenlampen mit einem GU4-, GU9- bzw. GU10-Sockel. Es besteht übrigens keine Gefahr, dass eine Niedervoltlampe (12 Volt) irrtümlich in ein Hochvoltsystem für 230 Volt Netzspannung eingesetzt wird, da die Sockeldetails verschieden sind.

Zahlreiche Studien belegen, dass der Retrofit-Lampen-Markt künftig der am stärksten wachsende Sektor im LED-Bereich sein wird. So prognostiziert etwa „Strategies unlimited“, dass bis zum Jahr 2015 rund 55 Prozent des gesamten LED-Marktes auf Retrofit-Lampen basieren wird. Pro Jahr werden in privaten Haushalten weltweit etwa 15 Milliarden Leuchtmittel gewechselt.


Autor:

Datum: 11.01.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beleuchtung

Eine LED mit 3 verschiedenen Lichtstimmungen: Die neue Philips „SceneSwitch“. Die Sensation dabei: Man braucht keinen Dimmer – der normale Lichtschalter tut‘s auch!

Perfekt gerüstet sind Sie mit einer elektronischen Alarmanlage bzw. automatisch gesteuerter Hausautomation. Doch auch die folgenden Maßnahmen und Tipps tragen zu einer Erhöhung der Sicherung Ihres Eigentums bei.

Klar, ein weitläufiger, heller Eingangsbereich ist wünschenswert, aber leider gerade in Wohnungen und kleinen Reihenhäusern schlicht nicht vorhanden. Aber: Sie können mit der Beleuchtung tricksen.

Entdecken Sie die Welt der Lichtschalter auf Ihrem Smartphone!
Die Lichtschalter-App zeigt Ihnen nicht nur die Vielfältigkeit des Designs der Lichtschalter. Mit dem 3D-LiveView können Sie auch direkt sehen, wie Ihre Wunsch-Serie auf Ihren Wänden wirkt.

Welche Rolle der Elektroinstallation im Gesamtbild einer Wohnung zukommt, lässt sich leicht ermessen, wenn sie vernachlässigt wurde. Dabei können Schalter und Steckdosen mit nur wenigen Handgriffen ausgetauscht und dem Einrichtungskonzept angepasst werden.

Reduzieren Sie eine Lampe nicht nur auf einen Gegenstand, der Licht ins Dunkel bringt. Schöne Modelle sind auch im ausgeschalteten Zustand eine Augenweide, die Ihre vier Wände aufwerten.

Sind die Lichtquellen im Haus mit der Haussteuerung verbunden, sind viele Szenarien möglich. Das Licht reagiert auf Bewegung, läßt sich fernsteuern, oder folgt voreingestellten Programmen. So läßt sich die Beleuchtung im Haus vernetzen.

Ohne Licht kein Leben, und ohne Beleuchtung keine Wohnlichkeit. Wir haben die fünf ultimativen Tipps, wie Sie das perfekte Beleuchtungskonzept für Ihr Zuhause erstellen.