Sonnenschutz

Im Sommer kommt viel Licht durch die Fenster in den Raum, sodass wir uns davor schützen müssen, um sowohl die Überhitzung der Räume wie auch die Blendung der Bewohner zu vermeiden. Diese Funktionen übernimmt ein Sonnenschutz.

Sonnenwärme

Fenster dienen hierzulande der natürlichen Belichtung der Räume und dem Ausblick der Bewohner. In südlichen Ländern mit hohem Sonnestand dienen die Fenster weniger der Belichtung sondern mehr der Belüftung der Räume.

Die Größe unserer Fenster ist meist so bemessen, das auch bei bedecktem Himmel die Räume ausreichend belichtet werden. Im Sommer ist die Lichtausbeute durch die Fenster jedoch so groß, dass wir uns davor schützen müssen um sowohl die Überhitzung der Räume wie auch die Blendung der Bewohner zu vermeiden.

Diese Funktionen übernimmt ein Sonnenschutz, als weiteren Zusatznutzen verhindert er Einblicke von Außen.

Schutzfunktionen

Sonnenschutz wird ausgewählt nach

  • Einsatzart und Zweck ( Sichtschutz, Wärmeschutz,..)
  • bauliche Gegebenheiten für Platzierung und Montage-Position
  • Bewegungsweise des Sonnenschutz

 

Schutz schützt vor
Sonnenschutz Minderung der Sonneneinstrahlung von außen nach innen
Blendschutz Vermeidung von Blendwirkungen durch Sonnenlicht , d.h. es wird versucht einen möglichst geringen Unterschied der Leuchtdichte zwischen sonnenbestrahlten und nicht sonnenbestrahlten Flächen zu erzielen
Wärmeschutz Strahlungsenergie wird in Wärme umgewandelt, wenn diese auf ein Hindernis trifft, um die Wärme nicht im Haus entstehen zu lassen empfiehlt sich außenliegender Sonnenschutz
Sichtschutz Einschränkung des Einblicks von außen nach innen
Verdunkelung totaler Lichtausschluss
Insektenschutz verhindert das Eindringens von Insekten von außen nach innen durch konsequentes Abdichten

Autor:

Datum: 01.09.2011

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beschattung

Raffstoren sind aus der heutigen Architektur mit ihren hohen Glasanteilen kaum mehr wegzudenken. Denn sie halten ein Übermaß an Hitze ab und lassen doch genügend Licht und Sonne in die Innenräume. Für die exakte Lamelleneinstellung sorgen dabei formschöne Handsender.

Die Sonne ist unser Lebenselixier. Nach den langen Wintermonaten ist sie jetzt auch endlich wieder öfter zu sehen. Wir genießen ihre Strahlen und die frische Luft auf Terrassen und Balkonen. Markisen schützen davor, dass die Sonneneinstrahlung zuviel wird.

Plissees sind dekorativ und schützen Ihre Räume vor Sonneneinstrahlung und Hitze. Sie können aber noch mehr: Mit isolierenden Luftpolstern ausgestattet, wirken Plissees auch gegen Kälte und Schall.

Außenjalousien lassen sich flexibel einstellen und so perfekt an die jeweilige Situation und Herausforderung anpassen. Sie sind die perfekte Kombination aus Rollladen und Innenjalousien.

Wussten Sie, dass wir rund 90% unserer Zeit in Innenräumen verbringen? Für unser seelisches und körperliches Wohl ist es wichtig, dass wir dort genügend natürliches Tageslicht bekommen. Außerdem sparen wir dadurch Energie und schonen das Haushaltsbudget.

Längst zählt das Sonnensegel zu den beliebten Beschattungs-Systemen. Doch vor dem Kauf sollten Sie sich genau informieren: Bei der alternativen Beschattung sind insbesondere die Stoffe eine Frage der Qualität.

Hitze, UV-Strahlung & Co: Wer kein Sonnenanbeter ist, sollte rechtzeitig für die Beschattung im Garten sorgen. Auch hierbei gibt es vor dem Kauf einiges zu beachten.