So wohnen Kinohelden. Die berühmtesten Filmhäuser

Lange, gemütliche Winterabende stehen uns bevor. Viel Zeit zum Filme gucken. Und dass auch die Kinohelden irgendwo wohnen müssen, nehmen wir zum Anlass, Ihnen die berühmtesten und schönsten Häuser der Filmgeschichte zu zeigen.

Stellen Sie sich folgendes vor: Ein imposante Villa mit Seeblick. Oben, am Balkon, stehen die Türen weit offen, Vorhänge wehen im Wind und dahinter liegt James Bond mit einer hübschen Dame im seidenbezogenen King-Size-Bett. Einen Stock tiefer planen elf Trickbetrüger um ihren Anführer Danny Ocean ihren neuesten Coup. Und auf der Terrasse steht Darth Vader, der ein paar Tricks mit seinem Laserschwert übt. Geht ja gar nicht, meinen Sie? Geht sehr wohl! Und zwar in der Villa Balbianello am Comer See. Sie diente bereits als Kulisse für „Casino Royal“, „Ocean‘s Eleven“ und „Star Wars Episode II – Angriff der Klonkrieger.“ Da es viel zu teuer wäre für die Außenaufnahmen eines jeden Blockbusters extra Häuser zu bauen, kommen kurzerhand real existierende zum Einsatz. Manchmal sehr zum Leidwesen der eigentlichen Inhaber oder Nachbarn, die sich über Jahre mit Fanmassen herumärgern dürfen. Dennoch ist diese Praxis unumgänglich und sehr zur Freude einiger Cineasten, die markante und mehrfach genutzte Gebäude wieder erkennen.

Viktorianisch, exzentrisch, kubistisch

Architektur und Film bedingen sich traditionell sehr eng und waren schon häufig gemeinsamer Gegenstand von Ausstellungen und Publikationen. Bekannte Gebäude dienen oft als Vorbild für Setbauten, wenn im Original nicht gedreht werden kann oder darf. So findet sich die sehr einprägsame Reliefstruktur von Frank Lloyd Wrights „Ennis House“ auch in Filmen wieder, die selbst nicht im Haus gedreht wurden. Andere Anwesen verdienen schlicht ihr Geld als Filmkulisse. Das herrschaftliche Greystone Mansion in Beverly Hills beispielsweise ist bekannt aus über 70 Filmen (Innen- sowie Außenaufnahmen). Darüber hinaus kann es für Firmenevents oder Hochzeiten gemietet werden. Wenn Sie also gerne an dem Ort Ihr Ja-Wort geben würden, wo der Grüne Kobold aus Spiderman wohnt oder Charles Xavier seine X-Men unterrichtet, steht Ihrem Wunsch nichts im Weg. Vorausgesetzt Sie sind bereit, knapp 5.000 Euro für vier Stunden Miete zu zahlen. Anfallende Zusatzkosten nicht mitgerechnet.

TirolWerbung © TirolWerbung

Eindrucksvoll: das IceQ in Sölden aus dem neuen James-Bond-Film "SPECTRE".

Moderner Glasbau zwischen schneebedeckten Bergspitzen

Aber auch Österreich hat einige Gebäude, bei denen die Herzen der Filmfans aus Welt höher schlagen. Neben Schloss Schönbrunn sorgt zurzeit das IceQ in Sölden für Furore. Es dient als alpine Klinik im aktuellen James Bond Film „SPECTRE“ und ist eindrucksvoll genug, um im kollektiven Filmgedächtnis hängen zu bleiben.


AutorIn:

Datum: 03.12.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Lifestyle

Wie wir uns einrichten, welche Möbel wir wählen, hängt wesentlich von der momentanen Biographie ab. Der gesellschaftliche Wandel wirkt sich demnach auch auf unsere Innenraumgestaltung aus.

Karotten sind orange, Kirschen rot und Karfiol weiß – von wegen! Es gibt unzählige Arten von Gemüse- und Obstsorten in allen Formen und Farben, warum nicht mal etwas Verrücktes anpflanzen? Dadurch schützen Sie auch seltene Nutzpflanzen vor dem Vergessen.

Hygge – kaum ein Begriff, der zurzeit öfters in den Mund genommen wird, wenn es ums Thema Wohnen geht. Doch was genau bedeutet „Hygge“ und lässt sich „hyggelig“ sein erlernen? Wir klären auf!

Ein Schaukelstuhl ist nicht nur extrem chillig, er kann auch einen überaus extravaganten Look besitzen. Keine Sorge also, dass Sie jemand für altmodisch halten könnte, wenn Sie sich demnächst einen Schaukelstuhl zulegen.

Warum Holz, Stahl oder Kunststoff, wenn auch Papier und Karton funktionieren? Möbel aus Pappe sind leicht im Gewicht, einfach herzustellen, verbrauchen kaum Ressourcen und beim Übersiedeln ist Ihnen jede Hilfskraft dankbar.

In den 70ern war sie ein Hit und durfte in keinem Garten und auf keiner Terrasse fehlen – die Hollywoodschaukel. Jetzt feiert sie ihr Comeback: modern, luxuriös und mit sehr exklusiven Materialien.

Mit dem gestiegenen Interesse an der Essenskultur erleben auch Geschirrhersteller eine Renaissance. Einfach nur weiß und glatt löst kaum noch Begeisterungsstürme aus. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Trends.

Kein Tagesbeginn ohne Kaffee! Kapseln, frisch gemahlen oder von Hand aufgegossen? Welche Kaffeemaschine und Zubereitungsart ist die beste, und was sind die geschmacklichen Unterschiede? Wir klären auf.