Eier färben mit Tee

Tee kochen - Eier färben. Wenn Sie gerne auf herkömmliche Eierfarben verzichten möchten, können Sie auch mit Hilfe von abgekochten Früchten oder Kräutern Farbe auf die Schalen bringen. So geht's.

Sie möchten auf chemische Substanzen in den Eierfarben verzichten und am liebsten so ökologisch, gesund und umweltschonend wie möglich färben? Das ist kein Problem, denn die Natur hält einige Pflanzen bereit, die sich super zum Eierfärben eigenen. Welcher Tee welche Farbe aufs Ei zaubert, schauen wir uns hier genauer an.

  • Ein Bad im heißen Rooibos-Tee färbt, je nach Dauer des Einlegens, die Eischale von erdigem Gelb zu einem kräftigen Orange.
  • Abstufungen von dezentem Lindgrün bis zu einem intensiven Türkis gelingen Ihnen mit einer Mischung aus Grünem Tee.
  • Helle Kräutertees wie Brennessel oder Pfefferminze färben die Eier gelblich-grün.
  • Sämtliche Früchtetees zaubern ein zartes Lila.
  • Violette Eier in den Nestern lassen sich durch das Behandeln mit Malvenblütensud erzeugen.
  • Durch Schwarztee erhalten die Eier eine warme Brauntönung.

Noch ein paar Tipps: Verwenden Sie für ein gutes Ergebnis stets weiße Eier. Lassen Sie den Tee möglichst lange ziehen bzw. verwenden Sie mehr Teebeutel als gewohnt. Das Wasser sollten Sie zudem mit einem ordentlichen Schuss Essig versetzen, das macht die Farben klarer. Und die abgekochten, noch heißen Eier müssen mindestens 15 bis 20 Minuten im Sud liegen.

Viel Spaß und frohe Ostern!


AutorIn:

Datum: 01.04.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Lifestyle

Karotten sind orange, Kirschen rot und Karfiol weiß – von wegen! Es gibt unzählige Arten von Gemüse- und Obstsorten in allen Formen und Farben, warum nicht mal etwas Verrücktes anpflanzen? Dadurch schützen Sie auch seltene Nutzpflanzen vor dem Vergessen.

Hygge – kaum ein Begriff, der zurzeit öfters in den Mund genommen wird, wenn es ums Thema Wohnen geht. Doch was genau bedeutet „Hygge“ und lässt sich „hyggelig“ sein erlernen? Wir klären auf!

Ein Schaukelstuhl ist nicht nur extrem chillig, er kann auch einen überaus extravaganten Look besitzen. Keine Sorge also, dass Sie jemand für altmodisch halten könnte, wenn Sie sich demnächst einen Schaukelstuhl zulegen.

Warum Holz, Stahl oder Kunststoff, wenn auch Papier und Karton funktionieren? Möbel aus Pappe sind leicht im Gewicht, einfach herzustellen, verbrauchen kaum Ressourcen und beim Übersiedeln ist Ihnen jede Hilfskraft dankbar.

In den 70ern war sie ein Hit und durfte in keinem Garten und auf keiner Terrasse fehlen – die Hollywoodschaukel. Jetzt feiert sie ihr Comeback: modern, luxuriös und mit sehr exklusiven Materialien.

Mit dem gestiegenen Interesse an der Essenskultur erleben auch Geschirrhersteller eine Renaissance. Einfach nur weiß und glatt löst kaum noch Begeisterungsstürme aus. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Trends.

Kein Tagesbeginn ohne Kaffee! Kapseln, frisch gemahlen oder von Hand aufgegossen? Welche Kaffeemaschine und Zubereitungsart ist die beste, und was sind die geschmacklichen Unterschiede? Wir klären auf.

Es muss nicht immer Vollholz oder Furnier sein. Grobstrukturierte OSB-Platten lassen sich perfekt zum gemütlichen Wohnen einsetzen. Vom Abfallprodukt werden sie zum Stylelement.