Einzeilige Küche - Der Klassiker für wenig Raum

Die klassische einzeilige Lösung empfiehlt sich nicht nur bei kleinen Küchen, in denen sich eine zweizeilige Anordnung nicht ausgeht. Eine einzige Küchenzeile kann Ihr Wohnzimmer auch in eine gemütliche Wohnküche verwandeln.

Bevor Sie eine einzeilige Küche kaufen, überlegen Sie gut, wo Küchengeräte und Co. verstaut werden sollen. Kar, gerade für kleine Räume eignet sich die einzeilige Lösung am besten, doch haben Sie dann auch genügend Platz für Ihre Utensilien? Meist sind die Unterschränke schon mit Geschirrspüler, Abfalleimer, Abwasch und Backrohr "besetzt". Entsprechend viel Stauraum müssen die Oberschränke hergeben.

Tipp: Der vorhandene Raum sollte bei der Planung bestmöglich mit raumhohen Schränken ausgenutzt werden. Auszugsschränke bieten zusätzlichen Platz.

Wichtig: Rechts- oder Linkshänder?

Die einzeilige Küche scheint bei der Planung am einfachsten zu sein, aber Vorsicht, irren Sie nicht! Gute KüchenplanerInnen berücksichtigen auch bei der einzeiligen Küche ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind, denn es ist entscheidend, welche Hand die aktivere und stärkere ist. Berücksichtigen Sie ihre eigene Ergonomie, lässt es sich gleich viel einfacher und bequemer kochen.

Ein Beispiel:
RechtshänderInnen öffnen den Kühlschrank in der Regel am liebsten mit ihrer linken Hand, um mit der rechten, also der stärkeren Hand, die Gegenstände aus dem Kühlschrank zu nehmen. Der Anschlag der Kühlschranktür sollte also links sein, damit sich die Tür von rechts nach links öffnen lässt.


AutorIn:

Datum: 05.01.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Je durchdachter Ihre Küche, desto besser können Sie darin arbeiten und desto länger werden Sie auch Freude an diesem Raum haben. Was also gehört zu einer guten Küchenplanung und noch wichtiger, welche Fehler können Sie vermeiden?

Pfannen adé? Mit Teppanyaki werden Fleisch, Fisch und Gemüse auf einer großen Stahlplatte gegrillt - spektakulär und praktisch zugleich. Und gesund ist das Ergebnis auch noch.

Viel Farbe, viel Natur, viel Platz und viel Technik – das sind die wichtigsten Punkte der aktuellen Küchentrends. Und was sonst noch? Wir haben uns für Sie auf den Branchenmessen umgesehen.

Gekocht wird bekanntlich mit Zutaten, und die wollen verstaut werden. Vergessen Sie Plastik! Glas, Blech, Metall, Keramik und Ton sind nicht nur umweltfreundlicher und besser geeignet, sondern auch dekorative Highlights.

Kein Element prägt das moderne Küchendesign so nachhaltig wie die Arbeitsplatte. Entsprechend hoch sind die Ansprüche. Der oberösterreichische Natursteinbetrieb STRASSER Steine Gmbh konzentriert sich auf dieses Spezialgebiet.

Es gibt sie schon für den schmalen Geldbeutel, sie nutzt den vorhandenen Platz optimal aus und ist variantenreich in Form, Farbe und Stil. Die Einbauküche hat einen fixen Platz in der modernen Bau- und Wohnwelt. Was nur wenige wissen: Erfunden wurde sie von einer Wienerin.

So stellen wir uns perfektes Essen vor: knackiges Gemüse voller Vitamine und ein butterzart gebratenes Stück Fleisch. Im Küchenalltag gelingt das jedoch nicht immer - es sei denn, wir garen mit Sous-vide.