Freistehende Badewannen nur Luxus?

Wer kennt sie nicht, diese alten Fotos von noch älteren Bädern. Der Geruch von Russ und feuchtem Keller liegt förmlich noch auf dem Foto und es scheint diesen zu versprühen. Bäder aus Großmutters Zeiten, mittendrin, prominent im Bild eine alte, beinahe vergessen wirkende Badewanne. Befüllt mit dampfend heißem Wasser, umringt von Eimern. Das war damals. Vorbei die Zeiten in denen Wasser noch mühsam am Herd erhitzt werden musste, um ein wohltuendes Bad zu nehmen. Baden bedeutet heutzutage Wellness, bedeutet Erholung und Entspannung. Längst dient es nicht mehr nur noch der körperlichen Reinheit.

Die Frage nach dem Material

Frei im Raum, prominent platziert wie damals. Früher eine Notwendigkeit, gilt eine freistehende Badewanne heute als Inbegriff von Luxus und Eleganz. Einerlei ob aus Holz, Verbundstoffen oder Beton gefertigt, seit damals hat sich nicht nur beim Material vieles geändert. Anbieter für freistehende Badewannen gibt es viele, auch im Internet (Beispiel: Quelle). Bei der Vielfalt der Modelle übertrumpfen sich die Hersteller gegenseitig. Ob geschwungen aus Holz gefertigt oder traditionell aus Gusseisen, das Wellness-Bassin aus Beton und Verbundstoffen, ob aus Mineralwerkstoffen oder Sanitäracryl, die Auswahl ist riesig. Auf zusätzlichen Luxus wie Massagedüsen oder Wasserheizung muss nicht verzichtet werden. Selbst Lichter, die das Wasser auf Wunsch in jeder beliebigen Farbe einfärben sind gegen Aufpreis erhältlich. Grund genug um die Frage nach dem "richtigen Material" zu beantworten.

Wannen aus Mineralwerkstoffen

Unter Mineralwerkstoffen versteht man Kunstharze wie "Varicor", "Cristalplant", "Quaryl" oder "Quarrycast". Was für viele unverständlich klingt bedeutet nichts anderes, als das diese Materialien im hochpreisigen Segment anzutreffen sind. Was viel kostet hat meist auch seine Vorteile. Mineralwerkstoffe wirken warm und freistehende Badewannen lassen sich damit in ungewöhnlichen Formen gießen.

Frei stehende Badewannen aus Sanitäracryl

Auch bei Wannen aus Acryl gilt ähnliches wie bei Wannen aus Mineralwerkstoffen: Sie wirken warm und lassen sich leicht "in Form bringen". Weiters sind Wannen aus diesem Material sehr leicht und Bohrungen für Armaturen lassen sich vor Ort durchführen. Noch ein großer Vorteil dieser Bauweise: Kleine Macker lassen sich rasch und einfach entfernen.

Badewannen aus Stahl-Email

Obwohl bei vielen Kritikern aufgrund deren optischen "Kälte" in Ungnade gefallen, haben sich Wannen aus Stahl-Email durchgesetzt. Ihre glasartige Beschichtung ist unempfindlich gegen Hitze und besonders gut zu pflegen. Auch Beschädigungen in der Oberfläche einer Wanne aus Stahl-Email lassen sich heute relativ einfach vor Ort reparieren.


Autor:

Datum: 09.07.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Baden und Wellness

Nach jedem Klogang wird gespült, das brachten uns unsere Eltern so bei, das geben wir so an unsere Kinder weiter. Wie viel Geld wir da eigentlich in Summe in den Kanal leiten, wurde jetzt in einer Untersuchung eruiert.

Softub Whirlpools sind einfach phänomenal – von der Optik und von der Anwendung her! Zu jeder Zeit, an jedem Ort. Ob im Garten, im Keller oder auf der Terrasse, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – ein Softub bietet Ihnen die Möglichkeit, genau dort und dann zu entspannen, wie und vor allem wo es Ihnen gefällt.

Saunieren ist Wellness auf höchstem Niveau. Saunagänge machen gesund und glücklich. Wenn Hitze allein Ihnen aber nicht mehr reicht, sollten Sie sich vielleicht einmal in eine dieser Saunen setzen. Unsere Top Fünf der verrücktesten Saunen der Welt.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Sie ist die Krönung des barrierefreien Badezimmers, die frei zugängliche Badewanne. Was Sie bei Planung und Kauf beachten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.

Im Zuge der Rückbesinnung auf alte Werte und Waren erleben auch die Delfter Fliesen eine Renaissance. Blau-weiß gemustert und ein absoluter Hingucker beim Vintage-Look.

Die Fugen im Badezimmer brauchen eine Generalüberholung. Erfahren Sie hier, was es beim Fugen erneuern zu beachten gibt, und wie Sie Schritt für Schritt vorgehen.

Selten kommt einem so kleinen Raum eine so große Bedeutung zu. Das Gäste-WC oder auch Gästebad sollte praktisch, modern und freundlich gestaltet sein. Wir haben die besten Tipps.

Ein Bad in der Wanne tut schon richtig gut – etwa abends, nach einem anstrengenden Arbeitstag. Noch entspannender wird es, wenn Sie Temperatur, Zeitpunkt und das Drumherum beachten. Wir haben 7 Tipps, wie Sie aus einem Bad in der Wanne einen kurzen Wellnessurlaub machen.