Die coolsten DIY-Nachttische

Sie dienen als Ablage für Bücher und Brille, als Stellplatz für die Leselampe oder das nächtliche Glas Wasser. Eigentlich machen sie für viele das Schlafzimmer erst perfekt. Wir haben die ausgefallensten Ideen für Nachtkästchen zusammengetragen.

Nachttisch ja oder nein? Die Frage stellt sich für die meisten von uns gar nicht erst, denn ohne den kleinen Beistelltisch auf der eigenen Bettseite würde schlicht etwas fehlen. Wie die Nachtkästchen aussehen, hängt vom im Schlafzimmer vorherrschenden Stil und dem persönlichen Geschmack der BesitzerInnen ab. Ob direkt an das Bett angebaut, daneben gestellt, von der Decke hängend oder an die Wand genagelt, rollbar oder nicht, im gleichen Material und Design oder bewusst als Kontrast zum Bett. Ob vom Flohmarkt oder aus dem Möbelhaus, mit Schubladen oder offenen Regalböden, als reiner Tisch oder geschlossener Block, aus Glas, Holz oder aus Kunststoff. Wie bei allen Möbeln bietet sich Ihnen auch hier eine große Auswahl.

DIY – das hat sonst keiner

Wir möchten uns heute aber nicht den serienmäßigen Möbelhausangeboten widmen, sondern uns Ideen für selbst gemachte, ausgefallene und individuell gestaltete Nachtkästchen ansehen, die sowohl in die Studentenbude als auch ins Designerloft in der Stadt passen. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich, vom schlichten Holzhocker, der einen neuen Sitzbezug kriegt, über einen gestapelten Zeitschriftenturm oder vom Trödel geholte alte Koffer bis zum DIY-Paletten-Möbel oder der einfach umfunktionierten Obstkiste. Bevor Sie sich ins nächste Einrichtungshaus aufmachen, sollten Sie Keller und Garage nach ausrangierten Möbel- und Kleinmöbelstücken durchforsten – mit ziemlicher Sicherheit findet sich da etwas passendes, aus dem ein wunderbar ausgefallenes Nachtkästchen wird. Wir haben uns für Sie im World Wide Web ein wenig umgesehen, und die coolsten Selbermach-Ideen zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern und Nachmachen!


AutorIn:

Datum: 16.05.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Schlafzimmer

Schlafen Sie gut? Dann gehören Sie wohl nicht zu den rund 20 % der ÖsterreicherInnen, die bei einer Umfrage angaben, nicht ausgeruht aus ihrem täglichen Schlaf zu erwachen. Wie gut, wie lang und in welcher Position wir schlafen erfahren Sie hier.

Was genau ist eigentlich ein Boxspringbett? Worauf sollten Sie beim Kauf und bei der Pflege achten? Hat dieses Trendbett auch Nachteile? Wir sagen es Ihnen.

Wer ein verwinkeltes Schlafzimmer hat, kennt das Problem: Wie kann man die Räume praktisch ausnutzen ohne den Raum zu verschandeln? Eine ideale Lösung sind begehbare Schränke, die gut aussehen und auch bei der Ausstattung nichts zu wünschen übrig lassen.

Sie reagieren empfindlich auf elektrische Spannungsfelder? Wenn Sie einige Dinge berücksichtigen, dann können Sie Ihr Problem leicht in den Griff bekommen. Die beste Methode ist, wenn Sie zumindest Ihren Schlafplatz frei von Stromleitungen halten.

Kaum eine Anschaffung wird so unterschätzt, wie die Auswahl einer neuen Matratze. Dabei ist ein gesunder, ausgleichender Schlaf doch ein wenig Überlegen wert, oder? Wir helfen Ihnen bei der Suche.

Ausklappen, schlafen, einklappen, aufgeräumt. Schrankbetten sind nicht nur praktisch und einfach zu bedienen – sie sind auch wahre Raumwunder. Nicht nur in der Studentenbude, auch in Ihrem Wohn- oder Gästezimmer eröffnen sich mit einem Klappbett ganz neue Möglichkeiten.

Von einem Kleiderschrank erwarten wir viel: er soll durch ein außergewöhnliches Design überzeugen, sich optisch in das Schlafzimmer einfügen und jede Menge Stauraum bieten. Besonders beliebt: Schränke mit einem individuell zusammenstellbaren Innenleben.

In den letzten Jahren fiel immer öfter der Begriff der Schlafhygiene. Konkret kann man mit simplen Mitteln für einen geruhsamen und erholsamen Schlaf sorgen. Und nichts anderes wird mit diesem Wort zusammengefasst.