Küche in U-Form - das Platzwunder

Die U-Form bietet besonders viel Nutzfläche in der Küche. Sie erlaubt optimales Arbeiten, bietet ganz sicher genug Arbeitsfläche und zudem viel Stauraum. Beachten Sie bei der Planung folgende Tipps!

Die U-Form nutzt wirklich jeden Winkel der Küche. In ihr kann man optimal arbeiten, hat viel Arbeitsfläche und Stauraum. Je nach Platzangebot, ist eine Küche in U-Form auch als Treffpunkt für die ganze Familie in der Wohnung prädistiniert. Aber Vorsicht: Ist der Raum zu klein, erschlägt er sich optisch selbst. Dann kommt die schönste U-Küche nicht zur Geltung.

Tipp: Ist der Raum gerade mal groß genug für ein U, dann greifen Sie nicht zu besonders tiefen Elementen und extrabreiten Fronten. Auch filigrane Griffe und helle Farben helfen, eine gewisse Leichtigkeit zu erhalten.

Achten Sie bei der Planung darauf, dass die Laufwege kurz sind und die Anordnung der Möbel und Geräte Ihren Arbeitsabläufen ergonomisch entgegen kommt.

Die ideale Höhe der Arbeitsplatte

Die Höhe der Arbeitsplatte sollte sich nach Ihrer Körpergröße richten und beträgt im Idealfall:

Körpergröße in cm Idealhöhe Arbeitsplatte in cm
140 85
145 90
155 95
160-175 100
180-200 105

 


AutorIn: (20.01.2016), ursprüngl. (30.09.2010)


Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

In einer Küche mit vermischten Küchenzonen werden im Durchschnitt 264 m pro Tag an Arbeitswegen zurückgelegt. Das entspricht bei einer angenommenen Lebensdauer der Küche von 20 Jahren einer Laufstrecke von rund 1.927 km.

Für viele von uns ist ein Gasherd von gestern oder sie scheuen das Kochen mit Gas aufgrund der scheinbar erhöhten Brandgefahr. Doch weder ist der Gasherd überholt, noch ist er gefährlich. Im Gegenteil! Kochen mit Gas ist sicher, modern und ziemlich stylisch.

Ganz gleich, ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan - Kochen in einem Wok ist gesund, schnell und einfach. Damit die fernöstlichen Gerichte hierzulande auch so klappen wie sie sollen, benötigen Sie aber auch das passende Equipment.

Je durchdachter Ihre Küche, desto besser können Sie darin arbeiten und desto länger werden Sie auch Freude an diesem Raum haben. Was also gehört zu einer guten Küchenplanung und noch wichtiger, welche Fehler können Sie vermeiden?

Pfannen adé? Mit Teppanyaki werden Fleisch, Fisch und Gemüse auf einer großen Stahlplatte gegrillt - spektakulär und praktisch zugleich. Und gesund ist das Ergebnis auch noch.

Viel Farbe, viel Natur, viel Platz und viel Technik – das sind die wichtigsten Punkte der aktuellen Küchentrends. Und was sonst noch? Wir haben uns für Sie auf den Branchenmessen umgesehen.

Gekocht wird bekanntlich mit Zutaten, und die wollen verstaut werden. Vergessen Sie Plastik! Glas, Blech, Metall, Keramik und Ton sind nicht nur umweltfreundlicher und besser geeignet, sondern auch dekorative Highlights.

Kein Element prägt das moderne Küchendesign so nachhaltig wie die Arbeitsplatte. Entsprechend hoch sind die Ansprüche. Der oberösterreichische Natursteinbetrieb STRASSER Steine Gmbh konzentriert sich auf dieses Spezialgebiet.