Wasserbett: Die Vorteile

Der Körper ruht nahezu schwerelos und völlig entspannt, ohne Druckstellen an Schultern, Hüften oder Becken. Die Lendenwirbelsäule hängt nicht durch und die Bandscheiben werden abgestützt. Wasserbetten haben viele Vorteile.

Der Kauf eines Wasserbettes ist mit Sicherheit eine Investition in die eigene Gesundheit - vorausgesetzt Sie mögen das leicht wankende Gefühl beim Liegen. Da sich ein Wasserbett immer optimal der individuellen Körperform und -lage anpasst, verhindert es ein speziell bei härteren Schlafunterlagen unangenehmes Druckgefühl am Körper und gibt der Wirbelsäule gute Stütze.

 

Das Wasserbett ...

  • passt sich jeder Körperform perfekt an
  • hilft bei Bandscheibenproblemen
  • entlastet Venen, Herz und Kreislauf
  • verhindert Druckstellen
  • garantiert einen erholsamen, tiefen Schlaf
  • verhindert permanentes Drehen und Wenden
  • sorgt für warme Füße
  • entspannt den Körper durch seine Wärme
  • verhindert Wundliegen bei Bettlägrigkeit
  • ist besonders reinigungsfreundlich

Ist das Bett zu schwer?

Mit maximal 150 kg/m2 (die Baustatik lässt 450 kg/m2 zu) ist die Flächenbelastung durch ein Wasserbett geringer als die Punktbelastung durch einen gefüllten Kühlschrank. In Zweifelsfällen ( Fußbodenheizung oder Holzdecke) empfiehlt es sich jedoch, ein statisches Gutachten einzuholen.

Kann die Matratze platzen?

Bei modernen Wasserkernen mit nach innen versetzten, am Boden liegenden Hochfrequenz-Schweißnähten ist ein Platzen schon allein durch die Tatsache unmöglich, dass es sich um ein druckloses System handelt. Sollte tatsächlich einmal eine Perforation auftreten, dann ist der Wasseraustritt so gering, dass ihn die obligatorische Sicherheitswanne verlässlich auffängt. Mit einem Wasserbetten-Reparaturset lassen sich allfällige Beschädigungen leicht selbst beheben.


AutorIn:

Datum: 05.05.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Schlafzimmer

Gehören Sie zu den Morgenmuffeln oder sind Sie gleich nach dem Aufwachen fit und munter? Welcher Schlaftyp jemand ist, entscheidet sich bereits früh im Leben. Und dieses Schlafmuster verändert sich dann nur noch geringfügig.

Schlafen Sie gut? Dann gehören Sie wohl nicht zu den rund 20 % der ÖsterreicherInnen, die bei einer Umfrage angaben, nicht ausgeruht aus ihrem täglichen Schlaf zu erwachen. Wie gut, wie lang und in welcher Position wir schlafen erfahren Sie hier.

Was genau ist eigentlich ein Boxspringbett? Worauf sollten Sie beim Kauf und bei der Pflege achten? Hat dieses Trendbett auch Nachteile? Wir sagen es Ihnen.

Wer ein verwinkeltes Schlafzimmer hat, kennt das Problem: Wie kann man die Räume praktisch ausnutzen ohne den Raum zu verschandeln? Eine ideale Lösung sind begehbare Schränke, die gut aussehen und auch bei der Ausstattung nichts zu wünschen übrig lassen.

Sie reagieren empfindlich auf elektrische Spannungsfelder? Wenn Sie einige Dinge berücksichtigen, dann können Sie Ihr Problem leicht in den Griff bekommen. Die beste Methode ist, wenn Sie zumindest Ihren Schlafplatz frei von Stromleitungen halten.

Kaum eine Anschaffung wird so unterschätzt, wie die Auswahl einer neuen Matratze. Dabei ist ein gesunder, ausgleichender Schlaf doch ein wenig Überlegen wert, oder? Wir helfen Ihnen bei der Suche.

Ausklappen, schlafen, einklappen, aufgeräumt. Schrankbetten sind nicht nur praktisch und einfach zu bedienen – sie sind auch wahre Raumwunder. Nicht nur in der Studentenbude, auch in Ihrem Wohn- oder Gästezimmer eröffnen sich mit einem Klappbett ganz neue Möglichkeiten.