Gemeinsam essen in der kleinen Küche

Nicht jede Wohnung verfügt über eine Küche mit dem erforderlichen Platzangebot für eine Essgruppe. Doch auch in kleinen Räumen lassen sich tolle Lösungen realisieren.

Speisezimmer oder Essplätze werden immer wichtiger, ja Zentrum in unserern vier Wänden. Hier trifft sich die Familie zum Essen, hier empfängt man seine Freunde. Damit Gäste und wir selbst auch ausreichend Platz finden, müssen einige Mindestmaße beachtet werden.

Clevere Lösungen

Eine Möglichkeit, genügend Platz für ein gemeinsames Essen zu schaffen, sind so genannte Ansatztische. Sie werden mit einer Seite an einem Unter- oder Hochschrank, an der Arbeitsplatte oder an der Wand befestigt. Die in den Raum ragende Seite stützt sich auf ein oder zwei Tischbeine.

Eine weitere sehr attraktive Lösung ist die Esstheke oder Essbar, die oft gleichzeitig als Raumteiler fungiert. Auch sie lässt sich in unterschiedlichster Art realisieren. Erhöht an der Kochinsel angebracht zum Beispiel. Bequeme Barhocker komplettieren das Ensemble. Die Essbars sind meist etwas höher als die normale Küchenarbeitsplatte und man benötigt dazu auch etwas erhöhte Stühle oder Barhocker. Diese sollten unbedingt mit einer Fußraste ausgestattet sein, damit man bequem darauf sitzen kann.

Die richtigen Maße

  • Tischbreite pro Person: 60 cm
  • Tischtiefe pro Person: 40 cm
  • Grundfläche für Stuhl: 60 cm breit und 50 cm tief + Bewegungsspielraum
  • Gleiche Maße gelten auch für Eckbänke


AutorIn:

Datum: 13.04.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Egal ob Pizza, Brot oder Sonntagsbraten – im Kachelherd zubereitet erhalten Gerichte einen ganz eigenen, vollmundigen Geschmack. Und ein Augenschmaus sind nicht nur die zubereiteten Speisen, sondern auch die Herde selbst.

Im Zuge der Rückbesinnung auf alte Werte und Waren erleben auch die Delfter Fliesen eine Renaissance. Blau-weiß gemustert und ein absoluter Hingucker beim Vintage-Look.

Metall, Holz, Naturstein, Glas oder HPL – die Möglichkeiten, wie Sie die Küchenrückwand gestalten und damit Ihren in die Jahre gekommenen und unmodernen Fliesenspiegel ersetzen können, sind groß. Wir haben den Materialüberblick für Ihre Küchenrückwand.

Es muss nicht immer der Supermarkt oder das eigene Beet sein - Wildkräuter und Wildobst erleben ein Revival. Gut so! Denn es ist kaum zu glauben, wie viel essbares am Wegesrand oder auf Freiflächen wächst.

Nahrung für den Winter haltbar machen ist eine Jahrhunderte alte Zubereitungsmethode. Und zurzeit erfährt das Einkochen und Einlegen sein großes Revival. Welche Möglichkeiten Sie haben und wie welche Lebensmittel haltbar gemacht werden - wir sagen es Ihnen.

In einer Küche mit vermischten Küchenzonen werden im Durchschnitt 264 m pro Tag an Arbeitswegen zurückgelegt. Das entspricht bei einer angenommenen Lebensdauer der Küche von 20 Jahren einer Laufstrecke von rund 1.927 km.

Für viele von uns ist ein Gasherd von gestern oder sie scheuen das Kochen mit Gas aufgrund der scheinbar erhöhten Brandgefahr. Doch weder ist der Gasherd überholt, noch ist er gefährlich. Im Gegenteil! Kochen mit Gas ist sicher, modern und ziemlich stylisch.

Ganz gleich, ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan - Kochen in einem Wok ist gesund, schnell und einfach. Damit die fernöstlichen Gerichte hierzulande auch so klappen wie sie sollen, benötigen Sie aber auch das passende Equipment.