Umzug selbst organisieren: So funktioniert's ohne Profis

Vor der Freude über die neue Behausung kommt der Stress des Umzugs. Wer seine Übersiedelung selber in die Hand nimmt, muss zwar Möbel schleppen, erspart sich aber mitunter eine Menge Geld. Finden Sie raus, ob Sie einen Umzug ohne Profis bewerkstelligen können oder nicht.

So ein Umzug ganz ohne Hilfe vom Profi, das heißt selber packen und verstauen, selber Möbel schleppen und selber alles an Ort und Stelle tranportieren. Doch der Schweiß macht sich im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt, denn mit der Hilfe von Freunden und Familie sparen Sie sich das Geld für ein Umzugsunternehmen.

Ob Sie Ihre lang ersehnte Übersiedelung ins neue Heim ganz ohne Profis wirklich bewältigen können? Wenn Sie die Fragen unten mit einem "Ja" beantworten, dann schon. Ansonsten sollten Sie vielleicht doch über das Engagement eines Umzugsservice nachdenken.

Mit 10 Fragen zum Umzug in Eigenregie

  • Habe ich die entsprechenden Transportmittel für meinen Umzug?
  • Stehen meine freiwilligen und kostenlosen Helfer am Tag des Umzugs auch tatsächlich zur Verfügung?
  • Stehen uns entsprechende Tragehilfen (Tragegurte, Arbeitshandschuhe, Rodeln usw.) zur Verfügung?
  • Kann ich auch schwere und voluminöse Möbelstücke (Waschmaschine, unzerlegbarer Kleiderschrank usw.) ohne weitere Hilfe übersiedeln?
  • Kann ich zerbrechliche Güter (Glasvitrine usw.) übersiedeln?
  • Ist das Übersiedlungsgut richtig und sicher (Zerbrechliches mit Papier und Schaumstoff geschützt) verpackt?
  • Habe ich einen Möbelstellplan gezeichnet, sodass die Gegenstände im neuen Heim nicht noch mehrfach umgestellt werden müssen?
  • Sind alle Kartons richtig beschriftet, sodass sie im neuen Heim sofort im richtigen Zimmer landen?
  • Sind die zu übersiedelnden Möbel und Utensilien gereinigt, sodass mein erster Tag im neuen Heim nicht gleich ein Putztag wird?
  • Liegt Verbandszeug und Verpflegung für mich und meine Gratishelfer bereit?


Oder doch lieber mit Hilfe?

Wissen Sie schon im Vorhinein, dass es Probleme beim Transportieren geben könnte, sollten Sie Profis mit dem Umzug beauftragen. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder Sie lassen sich die komplette Übersiedelung planen, oder Sie beauftragen eine Spedition nur für den Transport der schweren und sperrigen Einrichtungsgegenstände.

 

AutorIn:

Datum: 28.07.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Umzugsplanung

Vor dem Einzug ins neue Reich ist meist noch allerhand zu erledigen: Wände streichen, neue Böden verlegen, die Fliesen im Bad erneuern,... Sind die Renovierungsarbeiten erledigt, geht's ans Einrichten. Mit Möbelstellplan kein Problem...

Wenn ein Hund sein gewohntes Domizil aufgrund eines Umzugs verlassen muss, so ist dies für ihn mit erheblichem Stress verbunden. Es gibt allerdings ein paar einfache Tricks, wie Sie Ihrem vierbeinigen Liebling den Umzug so angenehm wie möglich machen können...

Katzen sind sehr sensibel und auf ihre gewohnte Umgebung fixiert. Ein plötzlicher Wohnungs- und Revierwechsel sagt ihnen deshalb gar nicht zu. Wie Sie Ihrem Tiger den Umzug trotz allem so angenehm wie möglich gestalten können erfahren Sie hier!