Morgen wird gesiedelt! Ein Tag vor dem Umzug

Die letzten Wochen waren geprägt von Ausräumen, Einpacken, Ausmessen sowie Helfer und Transport organisieren. Nun wird es ernst. Was Sie einen Tag vor dem Umzug noch zu machen haben, sagen wir Ihnen hier.

Eigentlich sollten Sie jetzt schon ganz genau wissen, wie alles ablaufen wird. Wer wann kommt, in welches Zimmer welcher Umzugkarton muss, und wo jedes Möbelstück in der neuen Wohnung aufgestellt wird. Trotzdem gibt es noch den einen oder anderen Punkt, der gerade jetzt, so kurz vor dem Ziel, beachtet werden sollte: 

Das sollten Sie heute noch erledigen

  • Verpacken Sie die Dinge, die Sie zu allererst benötigen, so, dass diese in der neuen Wohnung sofort verfügbar sind.
  • Stellen Sie Ihre für den Umzug fertig gepackten Kartons und Kisten immer so ab, dass diese keine wichtigen Durch- und Zugänge blockieren.
  • Richten Sie einen "Versorgungskarton" für den Umzug, der jederzeit erreichbar ist. Dieser sollte enthalten: Lebensmittel, Getränke, Waschzeug, Verbandszeug, Toilettenpapier, eventuelle Medikamente, Windeln für Kleinkinder usw.
  • Auch ein Werkzeugkastensollte rasch verfügbar sein. Dieser sollte enthalten: Arbeitshandschuhe, Bleistift, Glühbirnen, Hammer, Klebeband, Papier, Reißnägel, Schere, Schnur, Schraubenzieher, Taschenlampe, Taschenmesser, Stromverlängerungskabel, Wasserwaage, Zange, Maßband, Bohrmaschine usw.
  • Achtung bei dem Transport von Pflanzen: Achten Sie darauf, dass hohe und voluminöse Pflanzen entsprechend abgestützt werden. Gießen Sie Ihre Pflanzen nicht kurz vor dem Umzug, dadurch werden sie nur noch schwerer. Und schützen Sie Ihre Pflanzen vor eventuellem Frost und großer Hitze.
  • Leeren Sie Ihre "Vorratskammern". Kühlschrank und Tiefkühltruhe sollten spätestens jetzt leer und abgetaut sein.

AutorIn:

Datum: 19.09.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

  • Max88 schrieb am 22.04.2015 10:24:45

    Obwohl wir mit Hilfe einer Umzugsunternehmens umgezogen sind, haben uns die Tipps hier sehr geholfen. Vor allem der Tipp mit dem "Versorgungskarton" hat uns wirklich weitergeholfen. Um das Werkzeuge haben sich die Jungs von AntsTrans ( [url]https://www.antstrans.at/umzugsservice[/url]) gekümmmert.