Putz & Estrich - Beim Sanieren die alte Schicht abtragen

Bei der Sanierung von Putz wird zuerst die alte Schicht entfernt und die Fläche gereinigt. Auf den so vorbehandelten Oberflächen können dann neue Putze und Estriche aufgebracht werden.

Lockerer Putz wird abgeschlagen, lockere Maurerwerksfugen werden ausgekratzt und Sanierungsflächen werden mit der Bürste gereinigt. Je nach Situation sind zusätzliche besondere Untergrundvorbehandlungen wie z.B. Sandstrahlen, Abbeizen oder Dampfreinigung erforderlich.

Auf den so vorbehandelten Oberflächen könne dann neue Putze aufgebracht werden, entweder entsprechend der örtlichen Situation oder aber neu festgelegte Putze wie z.B. Sanierputze etc..

Außenputz

Da diese Instandsetzungsarbeiten im Freien durchgeführt werden ist es wichtig, dass die ausführende Firma noch vor der Anbotslegung darauf hingewiesen wird, dass alle aus behördlichen Vorschreibungen wie z.B. betreffend Schall-, Staubschutz und das Verwenden von Containern bereits feststellt und daraus resultierende Kosten in die Einheitspreise einzurechnen sind.

Lockerer Putz wird abgeschlagen, lockere Maurerwerksfugen werden ausgekratzt und Sanierungsflächen werden z.B. mit Wasserstrahl und Bürste gereinigt. Je nach Situation sind zusätzliche besondere Vorbehandlung des Untergrundes (z.B. Sandstrahlen, Abbeizen oder Dampfreinigung) erforderlich.

Auf den so vorbehandelten Oberflächen könne dann neue Putze aufgebracht werden, entweder entsprechend der örtlichen Situation oder aber neu festgelegte Putze wie z.B. Sanierputze, Wärmedämmputze etc.. Im Zuge der neuen Putzherstellung sind besonders bei gegliederten Fassaden zusätzliche Leistungen (z.B. Ergänzungen von Gesimsen, Faschen, Fensterumrahmungen etc., aber auch Instandsetzungen von Fassadenverblechungen) erforderlich.

Bei Fassaden von denkmalgeschützten Gebäuden können unter anderem auch auf Anordnung des Denkmalamtes Neuherstellungen von Abformungen und künstlerische Ausgestaltungen, wie z.B. von Figuren, Sinnbildern, Ornamenten, Abgüsse und Nachbauten von z.B. Gesimsen oder sonstigen auskragenden Bauteilen usw. erforderlich sein.

Bei Instandsetzungsarbeiten am Estrich gibt es verschiedene Schäden und herangehensweisen:

  • Risse werden kraftschlüssig und ebenflächig geschlossen, indem sie im Rissbereich angebohrt werden, die Bohrlöcher mit Stahldrahteinlagen verbunden werden (nähen) und mit Kunstharz ausgegossen werden
  • um die Leistungsfähigkeit des Estrichs zu erhalten ist es vorteilhafter z.B. bei der nachträglichen Herstellung von Öffnungen zu schneiden und nicht zu stemmen

Autor:

Datum: 20.11.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Baupartner

Die Bauabnahme beendet den jeweiligen Vertrag und lässt ihn als erfüllt gelten. Sie müssen aber nicht alles ...

Die Höhe der Planungskosten ist von der Bausumme oder vom Zeitaufwand in Stunden abhängig und in der Honorarordnung ...

So ein Hausbauprozess ist wie eine große Maschine, die erst funktioniert, wenn die einzelnen Zahnräder sich in die ...

Bauprojekte sind komplex vernetzt und während der Planungs- und Projektlaufzeit einem ständigen Wandel unterworfen. ...