Rechtzeitige Kontrolle von Baukosten

Kosten an der Baustelle wollen genau geplant sein: Welche Leistungen sind inkludiert, wo kommt es zu Kostenüberschreitungen? Entscheidend dabei ist die regelmäßige und vor allem rechtzeitige Überprüfung der einzelnen Arbeitsschritte.

Überhastete Planung führt zu Fehlern, diese wiederum führen zu steigenden Kosten, überprüfen Sie daher genau, wie die Angebote aussehen, auf die Sie sich festgelegt haben:

Welche Leistungen sind inkludiert?

Lassen Sie sich schon im Vorfeld alle Leistungen Ihrer Auftragnehmer genauestens aufschlüsseln. Haben Sie dies nicht schriftlich, kann es durchaus vorkommen, dass die beauftragten Firmen für geplante Arbeiten Zuschläge für „Sonderwünsche“ verrechnen.

Sorgen Sie auch für Detailpläne, etwa im Bereich der Installationen. Werden wichtige Entscheidungen erst vor Ort getroffen kann es nicht nur sein, dass Sie oder der Bauleiter nicht genügend eingebunden sind, sondern es können auch gravierende Fehler passieren. Dann kommt es auch zu Mehrkosten, vor allem wenn der weitere Ablauf gestört wird.

Kosten

Achten Sie in jeder Phase auf Kostenüberschreitungen, sonst kann es am Ende zu einer Lawine an Mehrkosten kommen. Vergleichen Sie anfallende Ausgaben mit der Kostenplanung und steuern Sie wenn nötig rechtzeitig dagegen. Dabei ist es besonders wichtig, dass Sie nicht bloß die Endsumme kennen: Wenn diese überprüft werden kann, ist es zu spät um einer Kostenexplosion noch entgegen zu wirken. Planen Sie auch bei jedem einzelnen Arbeitsschritt mit genauen Zahlen.

Kontrolle

Wo gebaut wird können Fehler passieren, das ist unvermeidlich, ebenso wie gewisse Baumängel. Wichtig ist, dass diese rechtzeitig entdeckt werden, um sie nach Möglichkeit ebenso schnell zu beheben. Kontrollieren Sie daher rechtzeitig die Baustelle in allen einzelnen Bauabschnitten – am besten täglich. Bei der Abnahme einzelner Arbeitsschritte (oder gar des fertigen Hauses) ist es meistens zu spät, um noch einigermaßen kostenschonend entgegen zu wirken.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 30.08.2011

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Bauaufsicht

Zwei von drei Bauvorhaben weisen wesentliche "bautechnische Fehler" auf. In der Praxis können im Zuge von ...

Nicht selten wird der Baukoordinator von BauherrInnen „vergessen“. Dabei ist dieser seit 1999 gesetzlich ...

Zu regelmäßigen, vorab vereinbarten, Terminen treffen sich die Planer, die örtliche Bauaufsicht, die ...