Generalunternehmer: Angebote einholen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Haus von einem Baumeister planen und bauen zu lassen, sollten Sie sich einige Angebote einholen. Ein Baumeister ist dazu berechtigt, die Planung und die Ausführung anzubieten.

Ein Baumeister ist dazu berechtigt, die Planung und die Ausführung anzubieten. Wenn Sie ihn mit diesen beiden Leistungen beauftragen wollen, passiert dies im Rahmen eines Generalunternehmervertrages. Ein Generalunternehmer kann z. B. aufgrund einer mehr oder weniger groben Planung und einer Baubeschreibung die Errichtung eines Gebäudes zu einem vereinbarten Preis übernehmen. Es liegt dann an ihm, sich um alles weitere zu kümmern. Diese Vorgangsweise hat für Sie einige Vorteile: Es kann keine Überraschungen bei der Endsumme geben und Sie haben sich selbst während der Bauzeit um nichts zu kümmern.

Pauschalvertrag

Daher ist es besonders wichtig, dass die Grundlagen des Vertrages so formuliert sind, dass sie sämtliche dem Bauherren wichtige Punkte enthalten, nicht nur in Form von Plänen, sondern auch (und vor allem) in schriftlicher Form. In der Baubeschreibung sollten die zu verwendenden Materialien festgelegt sein, ihre gewünschten Qualifikationen, sowie Beschreibungen der Elektro- und Sanitärausstattung, am besten in einem Raumbuch.

Detailtreue

Sie müssen davon ausgehen, dass alles was nicht genau beschrieben ist nicht oder nur in der billigstmöglichen Ausführung gebaut wird. Wenn Sie nicht festlegen, dass Sie Wände aus Wärmedämmziegel beiderseits verputzt wünschen, bekommen Sie wahrscheinlich Betonwände gespachtelt mit Wärmedämmung. Wenn Sie nicht angeben, dass Sie Holzfenster mit echten Sprossen wünschen, bekommen Sie Kunststofffenster mit Pseudosprossen im Isolierglas. Wenn Sie nicht angeben, welche Sorte und Qualität von Fliesen Sie im Badezimmer verlegt haben wollen, bekommen Sie die allerbilligsten. Wenn Sie sich an diese Anregungen halten und die Beschreibungen sorgfältig durcharbeiten, diese eventuell von einem unabhängigen Planer kontrollieren und ergänzen lassen, können Sie ohne weiteres Ihr Haus von einem Generalunternehmer bauen lassen.


AutorIn:

Datum: 22.01.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Bauplanung

Ein Fertighaus aus massivem Ziegel mit höchster Wertbeständigkeit und bester Wohnqualität, errichtet vom regionalen Baumeister. Die Wienerberger Massivwerthaus Qualitätspartner bieten Rund-um-Service zum Fixpreis und Fixtermin.

Mit bereits vielen tausenden Häusern in ganz Österreich ist das „Wienerberger Massiv-WertHaus“ heute unangefochtener Marktführer bei Einfamilienhäusern in Ziegelbauweise.

Der Bauvertrag kommt dadurch zustande, dass der Bauherr eine ihm angebotene Leistung zu einem bestimmten Preis beauftragt und dass die ausführende Firma den Auftrag annimmt. Diese Vereinbarung ist im Bauvertrag geregelt.

Wer ein Haus bauen möchte, kommt um einen Statiker nicht herum. Er liefert während der Planung wertvolle Dienste - von der Grundlagenermittlung über den Konstruktionsentwurf bis zur Ausführungsplanung und Herstellungsüberwachung.

Wer ein Haus bauen möchte, muss sich die Statik berechnen lassen. Ohne diesen wichtigen Bereich der Bauplanung laufen Sie Gefahr, dass Ihre vier Wände nicht den baurechtlichen und naturgesetzlichen Anforderungen entsprechen.

So ein Hausbau besteht mindestens zur Hälfte aus Planung: Detaillierter, effektiver, realistischer Planung. Ein guter Planer wird sich Zeit für Sie nehmen und mit Ihnen das Projekt entwickeln.

So ein Hausbauprozess ist wie eine große Maschine, die erst funktioniert, wenn die einzelnen Zahnräder sich in die richtige Richtung drehen und ineinander greifen. Eine gute Zusammenarbeit mit allen Ausführenden ist essentiell.

Barrierefrei beginnt bereits bei der Planung. Flexible Lösungen - von der Küche bis zum Bad, ermöglichen nicht nur gehandikapten Menschen einen unkomplizierten, selbständigen und gefahrenlosen Alltag.

Wer sich für ein individuell geplantes Haus entscheidet, geht davon aus, dass dieses entsprechend teurer sein wird. Das muss aber nicht immer stimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch bei Ihrem ganz persönlichen Haus die Kosten in den Griff bekommen können.