Die Planung Ihres massiven Traums

Der Weg zum Traumhaus beginnt mit der richtigen Planung. In diese Phase fällt auch die Entscheidung, woraus und wie das Haus gebaut werden soll. Warum massiv gebaut besser gebaut ist, erfahren Sie hier.

Eines vorweg: Eine gute Planung ist maßgeblich für Ihre vier Wände. Mit der richtigen Planung – am besten gemeinsam mit dem Profi – wird nicht nur die Zweckmäßigkeit, sondern auch der künftige Wohlfühlfaktor bestimmt. Lassen Sie in der Planungsphase Ihrer Phantasie freien Lauf. Der Kreativität sind hier fast keine Grenzen gesetzt. Auf die Realisierbarkeit achtet Ihr Baumeister.

Massive Gebäude sind wertbeständig

Ein massives Haus kann komplikationslos um- und ausgebaut werden, es lässt sich so über Generationen an die jeweiligen Ansprüche anpassen. Zudem ermöglicht die Massivbauweise einen breiten Gestaltungsspielraum und maßgeschneiderte Lösungen für jeden Wohnwunsch.

Massiv bauen heißt energiebewusst bauen

Sie möchten nicht nur Ihre vier Wände realisieren, sondern zugleich etwas für die Umwelt tun? Gebäude in Massivbauweise nehmen durch ihre große Speichermasse im Winter die Sonnenenergie optimal auf und wirken wie ein Kachelofen.

Im Sommer verhindert die Speichermasse eine Überhitzung. Ist das Haus dann auch noch modern geplant, benötigt es gesamt bis zu 80 Prozent weniger Energie.

Safety first – Brandschutz, der überzeugt

Massive Baustoffe wie Stahlbeton und Mauerwerk sind nicht brennbar, das heißt die Geometrie und die Form der nahezu monolithischen Konstruktion bleibt im Brandfall im Wesentlichen erhalten. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Nicht brennbar
  • Baustoffklasse A1
  • Höchste Temperatur- und Explosionsdämpfung
  • Nicht brennend abtropfend -
  • Keine Rauchgasentwicklung
  • Keine gefährliche Verformung

Weitere Informationen


Autor:

Datum: 25.07.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Bauplanung

Tageslichtarchitektur meint die bestmögliche Ausnutzung von Tageslichterträgen im Gebäudeinneren. Was bei der ...