© bauwerk-parkett.com

Faszination Muster: „Formpark“ von Bauwerk Parkett

Die Erfolgsformel dieser Parkettvariante ist so schlicht wie genial: Die Kombination aus zwei Formaten und drei Farben ergibt hunderte verschiedene Verlegemöglichkeiten. Und wir lieben sie alle.

Ob Diagonalverband, Fischgrat, Schiffsboden, Flechtmuster oder etwas völlig Neues – gemeinsam mit Bauwerk dachten die beiden Gestalter Stephan Hürlemann und Simon Husslein vom Studio Hannes Wettstein den Parkettboden gänzlich um.

Das Konzept

Die Proportionen der zwei Parkettformate wurden so gewählt, dass die Eichendielen in unterschiedliche Richtungen verlegt werden können. Ein Element ist 520 mm lang, das andere 780 mm, beide sind 260 mm breit - diese ungewöhnlichen Formate erlauben es sogar, fließende Übergänge von einem Muster zum anderen zu gestalten. Verschiedene Sortierungen geben dem Boden einen ruhigen bis charaktervollen Look, zudem sind alle Elemente tief gebürstet, naturgeölt und vierfach gefast.

So individuell war Parkett noch nie

Drei Holzsortierungen von wenigen Asteinschlüssen bis zur auffälligen Maserung, drei Farben, hunderte von Mustervarianten erlauben eine präzise Umsetzung von Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner und machen "Formpark" zu einem einzigartigen Produkt. Das Tüpfelchen auf dem i: Für die Herstellung wird ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet.

Weitere Informationen:

AutorIn:
Archivmeldung: 29.09.2015

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter