Verlegung von Fliesen im Mörtelbett

Das Verlegen von Fliesen im Mörtelbett erfordert etwas Übung und eine gute Vorbereitung. Wir zeigen Ihnen hier Schrit für Schritt, wie die keramischen Beläge ins Mörtelbett gelangen.

Verwendet wird Mörtelbett heute in erster Linie bei unebenen Betonböden. Dazu muss zuerst der Boden ausgehoben werden. Als erste Schicht wird eine Packlage aus grobem und anschließend feinem Kies ausgebreitet und glattgezogen. Abgedeckt wird das Ganze mit einer Schicht Magerbeton-Estrich, in dem eine Baustahlmatte eingelegt wird. Wenn auch diese Schicht glattgezogen ist, kann zum besseren Halt der Fliesen eine dünne Mörtelschicht aufgetragen werden.

Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com © Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com © Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com © Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com © Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Und so funktioniert's

Schritt 1: Verteilen Sie mit der Richtlatte den feinen, mit Sand vermischten Kies gleichmäßig, bis ein ebener Untergrund besteht. Darauf kommt Stück für Stück eine Schicht Mörtel. Immer nur soviel, wie Sie in etwa 20 Minuten fliesen können.

Schritt 2: Mit dem Gummihammer werden die Fliesen auf dem Mörtelbett festgeklopft. Sehr saugfähige Fliesen bitte vorher wässern, das heißt solange in Wasser legen, bis sie keines mehr aufnehmen.

Schritt 3: Der Mörtel wird immer nur für eine Fliesenreihe ausgegossen. Ausgestrichen und verteilt wird der Mörtel mit der Glättekelle. Ein Schalbrett schützt Ihre Knie vor dem feuchten Beton. Für den Kreisbogen werden die Fliesen in eine konische Form geschnitten. Wenn Sie solche Ornamente legen möchten, muss vorher ein Plan erstellt werden!

Schritt 4: Zum Schluss wird die überschüssige Fugenmasse sauber abgewischt. Der Zementschleier muss nämlich restlos entfernt sein. Rechtzeitig bevor der Klebemörtel anzieht, sollten Sie prüfen, ob der bisher verlegte Boden auch eben ist. Mögliche Nuancen werden am besten mit einem Brett plangeklopft.

Schritt 5: Sind die Sockelplatten angebracht, kann einen Tag später mit dem Verfugen begonnen werden.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 21.08.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Boden

Wohndesign hat immer etwas mit Liebe zu tun, Liebe zum Detail, Liebe zum Handwerk, Liebe zu wertvollen Materialien. ...

Natürliche Produkte aus Holz sind in. Parkett zählt heute aufgrund seiner optischen und wohnbiologischen ...