Zementfliesen: Handarbeit, die begeistert

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Sie stammen aus dem Mittelmeerraum und wurden vor allem im 19. Jahrhundert in Häusern und Wohnungen großzügig verbaut. Ganz typisch sind sie für den Jugendstil und die Gründerzeit. Die bei Innendesignern sehr beliebten Zementfliesen werden nach wie vor in Handarbeit zumeist in Spanien, Portugal und Marokko hergestellt und bestechen durch ihre wunderbaren Muster und Farben.

Außergewöhnliche Haptik und Optik

Die Fliesen aus Zement werden einfärbig oder mit den für sie ganz typischen Musterungen und Ornamenten angeboten. Auch Einleger aus Metall sind möglich. Zementfliesen sind typische Handarbeit, die optisch lebendinger wirken als jedes Fabrikserzeugnis. Da sie nicht gebrannt werden, ist auch deren Oberfläche leicht porös und nicht so glatt, wie bei Keramikfliesen.

Verlegen und Verfugen

Wie jede andere Fliese auch, werden Zementfliesen auf ebenen und trockenen Flächen verlegt. Ist der Untergrund feucht, kann dies Flecken auf dem Material verursachen. Die Fliesen werden mit einem speziellen Zementkleber aufgebracht und müssen noch vor dem Verfugen mit Wasser gereinigt werden. Achtung: Hersteller betonen, dass niemals mit farbiger Fugenmasse gearbeitet werden darf, da die Pigmente filtrieren und unentfernbare Flecken auf dem Material hinterlassen können! Beim Verfugen selbst muss sehr vorsichtig vorgegangen werden (nicht über den ganzen Boden wischen, Reste sofort mit feuchtem Schwamm entfernen, keine Säuren einsetzen!).

Oberfläche versiegeln

Zementfliesen benötigen eine Versiegelung, welche die Wasser- und Fettaufnahme verhindert und die spezielle Oberfläche dieses Materials erhält. Achten Sie beim Auftragen darauf, in ganz dünnen Schichten zu arbeiten und niemals zu viel aufzutragen. Am besten arbeiten Sie zuerst auf einer Probefliese.

Gepflegt wird dieser außerordentliche Boden- und Wandbelag ausschließlich mit milden Laugen ( z. B. Schmierseife) und Wasser. Der Verzicht auf scharfe Reinigungsmittel, Säuren und Bleicher versteht sich von selbst. Gibt es mal sehr hartnäckige Flecken, die sich auf die herkömmliche Weise nicht entfernen lassen, greifen Sie am besten zu einem herkömmlichen Küchenschwamm und reiben den Fleck vorsichtig ab.

AutorIn:
Datum: 21.05.2021
Kompetenz: Bäder und Fliesen

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Boden

HLC

Boden

Regeln für den Treppenbau: Die Formel für die perfekte Stiege

Konstruktion, Ausführung, Begehung: Für eine Stiege braucht es gute Planungsarbeit damit am Ende eine sichere und ...

jonastone

Baden und Wellness

Schiefer – edle Fliesen im Badezimmer

Natürlich, widerstandsfähig, edel. Die eleganten Schieferfliesen können in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt ...

Cimsec

Bodensanierung

Richtig verfliesen zuhause

Wer Küche oder Bad selbst verfliest, kann viel Geld sparen. Doch das Fliesenverlegen kann eine schwierige ... weiterlesen

Original Style

Boden

Terrazzo: Hält ewig und sieht super aus

Auch wenn Ihnen "Terrazzo" nichts sagt - unter den Füßen hatten Sie den Baustoff bestimmt schon einmal. Als ...

Nagy-Bagoly Arpad/shutterstock.com

Boden

Der richtige Fliesenkleber für Ihr Projekt

Damit Sie lange Freude an Ihren Fliesenflächen haben, ist die richtige Verarbeitung des Klebers enorm wichtig. Wir ...

Original Style

Boden

Fliesen, die uns 2020 gefallen

Die Farben-und Mustertrends 2020 spiegeln sich auch in den neuesten Fliesenkollektionen wider. Definitv ein ...

INKU

Boden

Traumhaft schöne Räume

Wohndesign hat immer etwas mit Liebe zu tun, Liebe zum Detail, Liebe zum Handwerk, Liebe zu wertvollen ... weiterlesen

alexandre zveiger/shutterstock.com

Boden

Travertin & Co: Natursteine für drinnen

Natursteine wirken nicht nur im Garten edel und zeitlos. Auch in Haus und Wohnung sind sie Hingucker mit vielen guten ...

Andrei Kholmov/shutterstock.com

Boden

Linoleum: Öko-Bodenbelag mit vielen Vorteilen

Früher etwas verpönt, heute hochwertiger Öko-Bodenbelag aus nachwachsenden Rohstoffen: Linoleum punktet besonders ...