Dachstuhl anheben: Was kostet das?

Ein zum Wohnraum ausgebautes Dachgeschoß ist nur realisierbar, wenn die baulichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Eine hydraulische Anhebung ist grundsätzlich billiger als ein neues Dach.

Für die Anhebung des Dachstuhles braucht es Fachleute, die mit den geeigneten Maschinen ausgestattet sind. Da zu einer Dachanhebung je nach Bestand unterschiedliche und mehrere Arbeitsschritte gehören, kann ein Pauschalpreis für die Aufstockung natürlich nicht genannt werden. Auch sind die Kosten abhängig davon, wie viel der Bauherr selbst an Arbeiten übernimmt - typischerweise das Aufmauern des Kniestockes oder auch die Freilegung und neuerliche Einmauerung der Dachbalken - und was er den Profis überlassen will oder muss.

Anhebung billiger als Neubau

Wenn es darum geht, unter dem Dach mehr Platz zu schaffen für einen entsprechenden Ausbau, dann kostet eine hydraulische Anhebung des Dachstuhles weniger, als ein neues Dach. Für das hydraulische Aufstocken ist laut einer Umfrage unter Fachbetrieben mit Kosten zwischen 9.000 und 12.000 Euro zu rechnen. Die Höhe der Kosten hängt von der Größe des Daches und der Aufstockungshöhe ab, sowie davon, was von Ihnen in Heimwerkertätigkeit übernommen wird.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Mirko A.
hallo!! Bei wem kann ich einen konstenvoranschlag machen? Welche Infos/zahlen brauchen sie dafür schon jetzt…
Max Musterfirma
Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 14.02.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Dach