DämmWeise: Vollwärmeschutz verstehen

CO2, EPS, was? Warum dämmen wir überhaupt? Kabarettist Martin Puntigam fragte nach. Antwort kam auch von einem gedämmten Häferl. Jetzt in 4 Videos mehr erfahren!

Viele Mythen, Falschinformationen und Missverständnisse ranken sich rund um das Thema Dämmen. DämmWeise beschreitet einen unterhaltsamen Weg zu fachlich richtiger Information, mehr Bewusstsein sowie zum Verständnis von Fachbegriffen wie CO2, Ökologischer Fußabdruck, Heizwärmebedarf, Recycling, EPS.

Videos mit Live-Experimenten anschauen, und klüger werden

Click and learn: In insgesamt vier unterhaltsamen Livemitschnitten erfahren Sie mehr über die Themen Dämmen und Umwelt.

  1. Warum wir dämmen: Durch Erderwärmung und Klimawandel wird es ohnehin wärmer, warum sollen wir also dämmen? Antworten auf diese Frage und warum der Hund ein Klimasünder ist. Außerdem: Dämmen fürs ganze Jahr, CO2-Anreicherung, Ökologischer Fußabdruck, Klimaziele, EPS und Luft als Dämmstoff.
  2. Dämmen im Experiment: Dämmen, ein relativ schönes Zeitwort mit einem Umlaut und einem Doppelkonsonant. Aber wie dämmt man eigentlich? Antwort auf diese Frage sowie Infos zu Wärmeverlust und gutes CO2 geben Clemens Hecht und ein gedämmtes Häferl.
  3. Recycling von EPS: Ist Entsorgung von Styropor ein Problem? Styropor besteht zu etwa 98 Prozent aus Luft, der Rest ähnelt dann einer appetitlichen Panadelsuppe. Diese soll nicht gegessen werden, sondern in den Rohstoffkreislauf zurückkehren, für neues EPS.
  4. Was ist CO2? Was haben eine Kerze, Essig und Backpulver mit dem schwer fassbaren CO2 am Hut? In diesem Video gibts Antworten.

Dämmen im Experiment: Kabarettist Martin Puntigam fragt nach!


Was ist CO2? Kabarettist Martin Puntigam fragt nach!


Recycling von EPS: Kabarettist Martin Puntigam fragt nach!


Warum wir dämmen: Kabarettist Martin Puntigam fragt nach!


AutorIn:

Datum: 12.09.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Dämmung

Die TWD unterscheidet sich von anderen, herkömmlichen Dämmungen unter anderem durch einen wichtigen Faktor: Ihre Lichtdurchlässigkeit. Alles zu Bau, Vor- und Nachteilen erfahren Sie hier.

Jahrzehntelang wurden Dämmstoffe erfunden und weiter entwickelt. Ein neuer Trend setzt sich seit geraumer Zeit auf den heimischen Baustellen immer mehr durch: Die ökologischen Dämmstoffe.

Gut gedämmte und damit energieeffiziente Gebäude schonen die Umwelt und im Idealfall auch unsere Geldbörse – sollte man meinen. Gerade die hoch gepriesenen Wärmedämmverbundsysteme haben aber auch Nachteile.

Ökologische Dämmstoffe boomen. Nicht zuletzt aufgrund der schlechten Energiebilanz von Styropor & Co sowie das ungelöste Recyclingproblem. Eine interessante Möglichkeit: Dämmen mit alten Jutesäcken.

Hanf – zu Unrecht ist diese Pflanze durch Missbrauch in Verruf geraten. Jetzt erlebt Sie eine 2. Jugend. Die Vorteile dieser Pflanze zur Dämmung werden im Öko-Line Dämmsystem genutzt. Hanf dämmt grüner und ist die ökologische Alternative für die Fassade.

Frei zugängliche Rohre für Heizung und Warmwasser müssen gedämmt sein. Das ist nicht nur Gesetz, es trägt auch in großem Maße dazu bei, Energie und somit bares Geld zu sparen. Machen Sie bald einen Kontrollgang durch Ihren Keller.