Die richtige Kellerabdichtung schafft Wohnraum und Sicherheit

Eine mangelhafte Kellerabdichtung kann zu langwierigen und kostenintensiven Folgeschäden führen. Was Sie dabei unbedingt beachten sollten.

Wenn es um Risiken der eindringenden Feuchtigkeit in Keller geht, ist es wichtig sein Haus von Grund auf zu schützen. Mit hochwertigen Bitumen-Kunststoffbeschichtungen können Keller optimal gegen Einwirkungen von Wasser gesichert werden. Nutzen Sie diese Chance, denn Sie haben sie nur einmal!

Wohnraum ist ein kostbares Gut. Viele Hausbesitzer setzen daher auf die Wohnraumerweiterung im Keller. Dafür muss eine optimale Abdichtung erfolgen. Bei erdberührten Bauteilen lohnt es sich auf Qualität zu setzen, denn das Risiko in diesem Bereich Ihres Bauwerkes ist extrem erhöht. Etwaige Schäden werden erst spät erkannt und die Sanierung ist dann aufwändig und kostenintensiv. Hier gilt das Sprichwort: „Wer billig baut, baut teuer“. Mit ein paar Hundert Euro mehr für die Kellerabdichtung ist man als Bauherr auf der sicheren Seite.

Avenarius-Agro © Avenarius-Agro

Schicht für Schicht mehr Lebensqualität

Moderne Bitumendickbeschichtungen

AvenariusAgro entwickelt und produziert seit vielen Jahren hochwertige Bitumenspachtelmassen in Österreich. Die speziellen Dickbeschichtungen (PMBC) bieten die nötige Flexibilität für eine optimale Schutzschicht vor Feuchtigkeit.

Gerade in regenintensiven Jahreszeiten kommt es vielerorts zu Problemen wegen des rasanten Grundwasseranstiegs. Aber auch schleichend voranschreitende Feuchtigkeitsbelastung kann nachhaltige Schäden in der Bausubstanz verursachen. Um sich viel Ärger und Kosten zu sparen, empfiehlt es sich von Anfang an auf Experten-Know-how zu vertrauen. In Österreich werden jährlich ca. 5.000 Einfamilienhäuser mit den Produkten aus dem Hause AvenariusAgro abgedichtet.

Für jeden Keller die richtige Lösung

Für die unterschiedlichen Anforderungen jeder Baustelle werden ein- bzw. zweikomponentige Produkte hergestellt. Wo niedrige Temperaturen und schwierige Trocknungsbedingungen den Einsatz von Zwei-Komponenten-Produkten erfordern, werden die einkomponentigen Beschichtungen bei maschineller Verarbeitung oder sommerlichen Temperaturen bevorzugt. Eine normgerechte Kellerabdichtung nach ÖNorm 3692 oder DIN 18533 bietet größtmöglichen Schutz für Ihr Zuhause. Dabei spielen Rissüberbrückung, Lösemittelfreiheit und hohe Flexibilität eine große Rolle. Produkte wie Isolan Kellerdicht, Ravenit Bauflex und Isolan Styrodicht schaffen in diesen Belangen optimale Sicherheit.

Avenarius-Agro © Avenarius-Agro

AvenariusAgro bietet für jeden Keller die richtige Lösung

Vertrauen Sie der schwarzen Nummer 1 in Österreich

AvenariusAgro hat in den letzten Jahren mehr als sechs Millionen Euro in den Standort Wels investiert, um ideale Voraussetzungen für die Entwicklung und Produktion von Hochleistungserzeugnissen zu schaffen. Im hauseigenen Labor arbeiten 16 Chemiker mit Technikern und Beratern täglich an der Weiter- und Neuentwicklung von Produkten. Die Welser Experten konnten sich mit dem breiten Portfolio als Marktführer zeitgemäßer Bauwerksabdichtung etablieren.

Weitere Informationen


Autor:

Datum: 05.06.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Keller

Ein Kellerstiegenabgang braucht die Erhebung von Grundwasserständen sowie eine exakte Planung. Gerade Fehler im Bereich des Kellers können Bauherren lange verfolgen und sind nur schwer wieder zu beheben, eine Sanierung von innen ist kaum möglich.

Mangelhaft ausgeführter Kellerbau führt meistens zu Wasserschäden. Daher sollte schon bei der Planung klar sein, welche Anforderungen der Baugrund stellt, und für welche Verwendung ein Keller eigentlich gedacht ist. Lesen Sie hier, worauf es ankommt.

Der Keller, und speziell die Außenhaut, haben in der Regel verschiedensten Anforderungen zu genügen. Sie soll meist eine entsprechende Feuchtigkeitsdämmung zum umgebenden Erdreich darstellen, manchmal auch noch wärmedämmend sein, bzw. Witterungsschutz bieten.

Bei der Errichtung des Kellers ist vor allem auf die Statik des Gebäudes, geplante Einbauten wie Kanal- und Stromanbindung etc. Rücksicht zu nehmen. Der Keller als Puffer gegen Kälte und Feuchtigkeit.

Bei Ziegelmauern werden die Ziegeln je nach Einsatzzweck, also dem Wandtyp, und gewährleisteter Festigkeit des Materials ausgewählt. Generell müssen für tragendes Ziegelmauerwerk gekennzeichnete Ziegel mit gewährleisteter Festigkeit verwendet werden.

Die Perimeterdämmung wird aussenseitig vor der Abdichtung angebracht und dient als Schutz für diese sowie als zusätzliche Wärmedämmung. Dies ist von Vorteil wenn der Keller als Wohn- und Hobbybereich genutzt wird und hilft Heizkosten zu sparen.

Die Wahl der ausgeführten Art ist auch von der Grundrissplanung abhängig. Überlegen Sie im Kellerbereich z.B. die Einrichtung Ihres Lagerraumes, ehe Sie sich für die Öffnungsrichtung der zugehörigen Türe entscheiden.

Im Untergeschoss sind Kellerabdichtung und Wärmedämmung besonders wichtig. Gerade beim Keller gilt: Verzichten Sie besser nicht auf doppelte Sicherheiten wie zwei- oder mehrmalige Abdichtungen.

Für Kellerfenster wird Sicherheitsglas, 2- oder 3- Scheibenisolierglas. Mit den unterschiedlichsten Glasstärken, Scheibenzwischenräumen und Gasfüllungen kann man ausgezeichneten Schallschutz, hervorragenden Wärmeschutz oder beides erreichen.