© FotoIvanKebe/shutterstock.com

Fensterprofile aus Kunststoff

Reine Kunststoff-Fenster werden aus PVC oder aus glasfaserverstärktem Material (GFK) hergestellt und bestechen in erster Linie durch ihren im Vergleich zu Holzfenstern günstigeren Preis, ihre Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit.

Hochwertige Kunststoff-Fenster sind durch eingebaute Stahlprofile oder ähnliche Versteifungselemente verstärkt und weisen gute Werte in Wärme- und Schalldämmung auf. Kunststoff-Fensterprofile bestehen meist aus Polyvinylchlorid (PVC), das aus Erdölbestandteilen und Chlor gewonnen wird. Im Zuge der Herstellung fallen einige hochgiftige Substanzen an, die beim heutigen Stand der Technik unter Kontrolle gebracht werden können.

Das Endprodukt PVC ist jedenfalls ungiftig und sehr gut recyclierbar. Die Produktion von Kunststofffensterprofilen erfolgt in Extrudern, die das Ausgangsmaterial in die richtige Form eines Hohlprofils mit mehreren Kammern bringen. Die Hohlkammern bilden durch die darin enthaltene Luft eine gute Wärmedämmung, die durch Ausschäumen nochmals verbessert werden kann. In die Hohlkammern werden aus statischen Gründen Stahlprofile eingesteckt, um die Festigkeit der Profile zu erhöhen. Durch Beimischung von Farbstoffen lässt sich das Material während der Herstellung einfärben. Da diese Methode jedoch unflexibel ist, überziehen manche Hersteller die weißen PVC-Profile mit eingefärbten Folien oder bieten farbig pulverbeschichtete Aluminiumdeckschienen zum Aufstecken an.

Einschränkungen in der Dimension

Aufgrund ihrer Materialeigenschaften sind Kunststoff-Profile nicht für besonders große und schwere Fenster geeignet. Die im Wohnbau üblichen Fenstergrößen können jedoch ohne weiteres als Kunststoff-Fenster ausgeführt werden. Achtung: Da der Markt für Kunststoffenster groß ist und die Preise relativ günstig sind, sparen die Firmen manchmal bei der Qualität des Einbaues. Beauftragen Sie keinesfalls ohne genaue Prüfung und entsprechende Leistungs-Vereinbarungen!

 

AutorIn:
Datum: 29.10.2015
Kompetenz: Fenster und Glas

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Fenster & Türen

Patrick Perkins

Fenster & Türen

Erker: Das Revival eines Klassikers

Erker sind nur etwas für den Altbau? Von wegen! Wie sie auch immer öfter in modernen Gebäuden umgesetzt und ...

VMonte13/pixabay.com

Fenster & Türen

Insektenbefall: Wann ist welcher Insektenschutz notwendig?

Manche Insekten können zu einem gravierenden Problem in Wohnung und Haus werden – insbesondere, wenn ... weiterlesen

Werzalit

Fenster & Türen

Fensterbänke: Material, Funktion, Kosten im Überblick

Fensterbänke bilden einen wichtigen baulichen Abschluss auf der Außenseite und sind dekoratives Element auf der ...

tektur/Adobe Stock.com

Fenster & Türen

Fenster unter Denkmalschutz

Denkmalschutz passiert nicht nur im Museum. Viele (Privat-)Gebäude hierzulande unterliegen dem Denkmalschutzgesetz. ...

sir270/adobe-stock.com

Fenster & Türen

Hausverbot für Pollen

Heuschnupfen und Pollenallergien plagen viele von uns jedes Jahr von neuem. Da hilft nur noch Schotten dicht und ...

Shutterstock

Fenster & Türen

Welche Zarge für meine Tür?

Zargen sind wandumschließende Türstöcke aus Holz oder Metall und werden abhängig von der Wandart (Gipskarton oder ...

Lisa S./shutterstock.com

Fenster & Türen

Fenstergriffe und -beschläge nicht vernachlässigen

Beschläge und Griffe komplettieren das Fenster - die einen technisch, die anderen zusätzlich auch optisch. Finden ...

Brian A Jackson/shutterstock.com

Fenster & Türen

Schließanlage: Ein Schlüssel für alle Türen

Eine Schließanlage fasst alle Zylinder eines Wohnhauses, einer Wohn-Anlage o.ä. zusammen und ermöglicht, dass ...