Bauen Archiv (760 Artikel) - Seite 63 von 64

Damit Sie lange Freude an Ihren Fliesen haben ist die richtige Verarbeitung des Klebers enorm wichtig. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert und welche verschiedenen Kleberarten es gibt.

Wollen Sie Decken- und Wandflächen anstreichen, müssen Sie zuerst die Flächengrößen (Länge bzw. Höhe x Breite) ermitteln. Rechnen Sie zu der gemessenen Fläche noch ca. 10% hinzu.

Keine Baustelle ohne Bauleiter. Sein Betätigungsfeld umfasst sämtliche Bereiche, die zu einem funktionierenden Bauprojekt gehören. Doch was genau sind die Bauleiter-Aufgaben?

Wie man sich bettet, so liegt man. Ähnliches gilt für das Grundstück auf dem das eigene Haus gebaut werden soll. Die Wahl des Grund und Bodens legt quasi das Fundament für die künftige Wohn- und Lebensqualität. Ob groß, klein, flach oder in Hanglage, erschlossen oder nicht, jedes Grundstück hat seine Vor- und Nachteile, die Sie vor der Vertragsunterzeichnung unbedingt ausloten sollten.

Konsumentenschützer warnen vor übereilten Vertragsabschlüssen für Fertigteilhäuser. Immer öfter werden Kunden mit extrem hohen Stornogebühren konfrontiert. Daher sollte die Vertragsunterzeichnung erst nach Vorliegen einer fixen Finanzierungszusage erfolgen.

Lack ist nicht gleich Lack. Versiegelungslacke sind nicht immer baubiologisch bedenkenlos einzusetzen und es gibt wesentliche Unterschiede. Moderne Lacke kommen längst ohne giftige Lösungsmittel aus, sind weiters geruchlos und geben auch kein Formaldehyd ab.

Sie benötigen lediglich eine Wasserwaage, Zollstock, Winkelmass, Fuchsschwanz, Profilbrettklammern und einen Nagelhalter. Holen Sie sich hier Tipps und Anleitungen für ihre Wandverkleidung.

Es gibt viele Baustoffe für den Wohnbereich. Bedenken Sie, dass Sie mehrere Jahre, oft ein ganzes Leben, mit diesen Baustoffen verbringen müssen. Drucken Sie die folgende Liste aus, sie enthält baubiologisch unbedenkliche Baustoffe für das Einfamilienhaus.

Die Entsorgung von Fäkalien und Schmutzwässern spielt für die Umwelt eine große Rolle, und ist dementsprechend streng geregelt. Am einfachsten ist es meist, wenn man sich an ein öffentliches Kanalnetz anschließt. Eigene Senkgruben müssen absolut dicht sein.

Der Keller dient als Heizungs- und Brennstoffraum, Lebensmittel werden gelagert, Sauna, Waschraum, Arbeitsräume und oft auch vielleicht einmal ein Gästezimmer finden dort ihren Platz.

Das Außenmauerwerk hat die Aufgabe, die Lasten des Bauwerkes sicher aufzunehmen, es soll eine hohe Wärme- und Schalldämmung besitzen und zugleich dauerhaften Witterungsschutz bieten. Der Wärmedämmung wird heute die größte Bedeutung beigemessen.