Bauen im Bestand: Das beste Haus 2018

Die Expertenjury hat gesprochen: Das sind die landesweit besten Einfamilienhäuser, die in Sachen nachhaltiger Nach- und Umrüstung sowie bei der Neuinterpretation von Alltagsarchitektur die Nase vorn haben.

Bundeslandsieger fürs Bauen im Bestand: Die Fachjury hatte bei Umnutzungs- und Erweiterungsbauten die Qual der Wahl. Aus rund 100 Einreichungen schafften es knapp 30 auf die Nominierungsliste. Hier nun die siegreichen neun zwischen Boden- und Neusiedler See. Warum der Az W-Direktorin und Wien-Jurorin Angelika Fitz das Thema wichtig ist, lesen Sie unter: „Einfamilienhaus kann kleinen  Fußabdruck“.


AutorIn:

Datum: 02.08.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus AiM

Grünflächen, Parks und Wälder weichen Wohnflächen, Straßen und öffentlichen Plätzen. Der zunehmende Verkehr ...

Tafeln auf Tauchstation: An Norwegens Südküste entsteht das weltgrößte Unterwasserrestaurant – zurzeit noch in ...

Was „gesunde Architektur“ meint und warum Planer und Auftraggeber leider allzu oft auf Beruhigungspillen setzen: ...

Die Zukunft gehört der urbanen Klause. Microliving scheint – nicht nur in den ­städtischen Metropolen – die ...