Letzte Chance für den Aluminium-Architektur-Preis

Einreichfrist um eine Woche verlängert: Das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) hat im Frühjahr bereits zum elften Mal den Aluminium-Architektur-Preis ausgeschrieben. Bis Mittwoch, den 19. September kann jetzt noch eingereicht werden.

Nach dem Award ist vor dem Award: Noch bis zum 19.September – und damit eine Woche länger als ursprünglich geplant – kann österreichweit für den diesjährigen AFI-Award online eingereicht werden. Gesucht sind ausgeführte Bauten, die nach dem 1. Jänner 2015 fertiggestellt wurden.

Für den Preis kommen dabei sowohl Neubauten als auch Sanierungen – in Frage. Eine weitere Voraussetzung für die Einreichung ist die überwiegende Verwendung von Aluminium-Profilsystemen, die die Gemeinschaftsmarke Alu-Fenster führen, wie es laut den Auslobern heißt. Zur Teilnahme berechtigt sind Architekten, Planer, Bauherren und Metallbauer. Sie alle haben noch bis einschließlich 10. September Zeit, ihre Projekte anzumelden.

Im Oktober tritt von der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur zusammengestellte Jury zusammen, die die Sieger der diesjährigen Ausschreibung, die mit 10.000 Euro dotiert ist, küren wird. Die Preisverleihung findet am 15. November 2018 im Dachgeschoß des Wiener Justizpalastes statt.

Bewertet werden Technik und Ästhetik

„Mit dem Preis werden innovative, herausragende architektonische Leistungen ausgezeichnet, die die gestalterischen sowie technischen Möglichkeiten von Aluminiumprofilen aufzeigen. Beurteilungskriterien sind neben technischen und ästhetischen Aspekten auch Lebenszyklusbetrachtungen, Nachhaltigkeitskonzepte und Gebäudezertifizierungen“, so Harald Greger, Geschäftsführer des Aluminium-Fenster-Institutes.


AutorIn:

Datum: 11.09.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Wettbewerbe