Ausgezeichnete Architektur 2011

Die Gewinner des 48. Bauherrenpreises der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs (ZV) stehen fest. Unter 110 Einreichungen wurden 27 Bauten nominiert, sieben Projekte wurden ausgezeichnet.

Insgesamt 110 Projekte wurden eingereicht. Nun stehen die Gewinner des 48. Bauherrenpreises der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs (ZV) fest. 27 Bauten aus ganz Österreich waren nominiert, sieben wurden mit dem begehrten ZV-Bauherrenpreis 2014 ausgezeichnet.


Vorbildliche Lösungen gesucht

Gesucht wurden laut Ausschreibung „exzeptionelle Lösungen, die in intensiver Kooperation von BauherrInnen und ArchitektInnen realisiert wurden, die in architektonischer Gestalt und innovatorischem Charakter vorbildlich sind und darüber hinaus einen positiven Beitrag zur Verbesserung unseres Lebensumfeldes leisten."


Klima des Vertrauens entscheidend

Marta Schreieck, ZV-Präsidentin: "Die 27 Nominierungen beweisen alle, dass gutes Bauen immer von einem Klima des Vertrauens zwischen den Auftraggebern und ArchitektInnen sowie allen in den Bauprozess Involvierten getragen sein muss. Und sie belegen auch, dass es nicht zum Ziel führt, bloß die aktuellen Normen zu erfüllen,sondern dass es auch wichtig ist, zu erkennen, welche Maßnahmen für die jeweilige Aufgabe angemessen sind.“

Ausgezeichnete Architektur 2011


Autor:

Datum: 29.03.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Wettbewerbe