© Adrià Goula

Brick Award 2020: Das sind die Sieger

640 Einreichungen aus 55 Ländern und sechs Sieger. Den Brick Award 2020 haben die besten Ziegelbauten in den Kategorien „Feeling at home“, „Living togehter“, „Working together“, „Sharing Public Spaces“ und „Building outside the box“ heuer online erhalten.

Seit 2004 vergibt der heimische Ziegelhersteller Wienerberger alle zwei Jahre seinen "Brick Award" und belohnt internationale Architekten mit dem renommierten Preis und insgesamt 29.500 Euro für den gelungenen Einsatz des Baumaterials. "Mit dem Wienerberger Brick Award wollen wir aufzeigen, wie innovativ und vielfältig der Baustoff Ziegel in der modernen Architektur zum Einsatz kommt", so Wienerberger-CEO Heimo Scheuch.

Bereits zum neunten Mal holte der Ziegelhersteller die innovativsten Architekturprojekte aus aller Welt vor den Vorhang. Eine Jury aus fünf internationalen Architekten kürte schließlich die Siegerprojekte. Der Award wurde aufgrund der Coronapandemie online vergeben.

Hochkarätige, internationale Jury

Nach Ablauf der Einreichungsfrist wurden von einer unabhängigen Vorjury 50 Nominierungen ausgewählt. Aus dieser Shortlist wurden schließlich die Gewinner ausgewählt. Die Jury 2020 bestand aus internationalen Architekten hohen Namens und Ranges: Helena Glantz, UrbanDesign (Schweden), Toni Gironès Saderra, Estudi d'Arquitectura Toni Gironès (Spanien), Tina Gregoric, DeklevaGregoric Architects (Slowenien), Mette Kynne Frandsen, Henning Larsen Architects A/S (Dänemark) und JonathanSergison, Sergison Bates Architects (Großbritannien).

Das sind die Siegerprojekte 2020

AutorIn:
Datum: 05.10.2020