Letzte Chance: Frist für „Immobilien-Oskar“ endet

Architekten, die für den erstmalig ausgeschriebenen FIABCI Prix d’Excellence Austria einreichen möchte, müssen sich beeilen. Projektunterlagen können noch bis zum 6. Juni 2018 eingereicht werden.

Der von ÖVI und FIABCI Austria vergebene Preis sucht heuer erstmals bundesweit innovative Immobilienprojekte, die wirtschaftlich und gesellschaftlich nachhaltig sind.

„Die Beurteilung erfolgt ganzheitlich nach interdisziplinären Kriterien. Von A wie Architektur bis Z wie Zukunftsperspektiven“, so Jury-Vorsitzender Hannes Horvath, der für die organisatorische und inhaltliche Durchführung verantwortlich zeichnet.

Aufruf an alle Projektbeteiligte

Der Preis wird zur Premiere in fünf Kategorien ausgeschrieben. Bewerben können sich neben den Eigentümern auch Architekten, Projektentwickler, Investoren und andere Beteiligter. Diese breite Palette soll die Idee des Awards widerspiegeln. Beurteilt werden österreichische Projekte folglich in ihrer Gesamtheit und nicht etwa Teildisziplinen oder Personen.

Sieger stehen im September fest

Eine zehn Personen umfassende unabhängige Expertenjury wird im September 2018 die drei ersten nominierten Projekte aus jeder Kategorie offiziell verkünden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Galadinners am 18. Oktober 2018 in der Grand Hall am Erste Bank Campus in Wien.

Internationale Bühne wartet

Das jeweils beste Projekt der fünf Kategorien wird als Goldgewinner mit einer Siegertrophäe, gestaltet vom renommierten österreichischen Künstler Hans Weigand, ausgezeichnet. Diese Projekte haben dann auch die Chance auf internationale Aufmerksamkeit: Sie werden am internationalen FIABCI World Prix d‘Excellence im Mai 2019 in Moskau teilnehmen.


AutorIn:

Datum: 17.05.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wettbewerbe