Strabag SE-Tochter: Tunnel-Deal in Singapur

Großauftrag für die Strabag SE-Tochter Züblin: Die für Abwasserwirtschaft im Staatstaat Singapur zuständige PUB beschert dem Baukonzern einen Großauftrag. Errichtet werden knapp 12 Kilometer Tunnel im Rahmen des DTSS-Ausbaus. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 309 Millionen Euro.

Insgesamt wird der Abwassertunnelvortrieb – die Röhren werden mit Durchmessern zwischen dreieinhalb und sechs Metern errichtet – mit vier Tunnelbohrmaschinen bewerkstelligt. Der Projektauftrag zählt zu Phase zwei des Deep Tunnel Sewerage Systems (DTSS). Gestartet wird im kommenden März, der Tunnelbau soll mit September 2023 abgeschlossen sein.

Deep Tunnel Sewerage System: Prinzip Schwerkraft

DTSS nutzt die Schwerkraft. Über tiefliegende Abwasserkanäle drücken die verunreinigten Wässer ohne technische Hilfsmittel in die Hauptaufbereitungsanlagen. Nach Phase eins, in der Züblin ebenfalls involviert war, wird das Kanalsystem nun bis 2025 ausgeweitet. In acht Jahren wird der Staatstaat sein weiteres Sammelsystem aus Verbindungskanälen (rund 60 Kilometer) und tiefliegenden Abwasserkanälen (circa 40 Kilometer) in Betrieb nehmen.


AutorIn:

Datum: 13.09.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Ökologie

Ein neues Label, das regionale Betonprodukte auf Anhieb erkenntlich macht, soll Bauherren und Planern die Qual der ...

Die Unternehmen Habau und Gasokol wurden für ihr Projekt Sonnenwärmeanlage Habau mit dem Ökostar 2015 ...

Der europaweit größte Forschungspark für Baustoffe in Wopfing startet mit seinen ersten vergleichenden Messungen. ...