© Blaue Lagune

Neues Kompetenzzentrum nimmt Gestalt an

Fünf Gebäude wird es umfassen und heimischen und internationalen Ausstellern aus dem Bereich der Bau-, Ausstattungs- und Einrichtungsbranche sowie der Immobilienwirtschaft einen ganz neuen Vertriebsweg eröffnen: das Bauzentrum der Blauen Lagune.

Eines der größten Fertighauszentren Europas, die Blaue Lagune, wird um eine Facette reicher. Am Gelände entsteht bis 2022 das Bauzentrum, welches in Zukunft zur Drehschreibe für den Vertrieb von Bauprodukten, Ausstattung und Einrichtung sowie Immobilien werden soll. Eine zukunftsorientierte Plattform, die sich mit dem Mix aus Ausstellung, Information, Beratung und Service an den B2C- als auch an B2B-Bereich richtet.

© Blaue Lagune

Run auf Showrooms

Aussteller aus allen Bereichen des Bauens, der Sanierung, der Modernisierung, der Ausstattung sowie der Immobilienwirtschaft werden in die Showrooms einziehen. Diese sind je nach Themenbereich - Bautechnik, Haustechnik, Innenausstattung, Einrichtung oder Immobilien - in einem der fünf geplanten Gebäude untergebracht. Die Arbeiten für die Untergeschoße der Gebäude A (Bautechnik) und E (Immobilien) sind zum Großteil bereits zu Ende gebracht, Gebäude D (Einrichtung) wird im Laufe der nächsten Wochen fertig sein. Aushub und Kellerbau für die Gebäude B und C folgen, wo unter anderem die Energiezentrale, der Müllraum sowie Besucher-Toiletten eingeplant sind. Der pandemiebedingt adaptierte Zeitplan des Bauprojekts steht, voraussichtlich kann der Betrieb im Sommer 2022 aufgenommen werden. Ranhalten heißt es währenddessen für interessierte Aussteller. Zum Teil sind die Gebäude bereits jetzt ausgelastet.

Aussteller bauen mit

Mit der Präsenz im Bauzentrum sollen bauaffine Branchen ihren Vertrieb in die Zukunft hieven. Neue Wege beschreitet man auch beim Bau des Projekts: Nach Möglichkeit setzt die Blaue Lagune auf ihre zukünftigen Aussteller als Lieferanten. So werden für den Kellerbau vorgefertigte Betondoppelwände von Kammel Fertigkeller, einem Unternehmen der Kirchdorfer Gruppe, eingesetzt. Bei drei Gebäuden, nämlich A (Bautechnik), D (Einrichtung) und E (Immobilien), erfolgt eine Unterkellerung der Kopfgebäude (Themenzentren), die Gebäude B (Haustechnik) und C (Innenausstattung) wiederum werden voll unterkellert.

Die Blaue Lagune setzt beim Bau des Bauzentrums nach Möglichkeit auf ihre zukünftigen Aussteller als Lieferanten. So werden für den Kellerbau vorgefertigte Betondoppelwände von Kammel Fertigkeller, einem Unternehmen der Kirchdorfer Gruppe, eingesetzt. Die
Kirchdorfer Gruppe wird mit ihren starken Marken MABA, TIBA und Kammel ein wichtiger Aussteller im neuen Bauzentrum sein.Die Blaue Lagune setzt beim Bau des Bauzentrums nach Möglichkeit auf ihre zukünftigen Aussteller als Lieferanten. So werden für den Kellerbau vorgefertigte Betondoppelwände von Kammel Fertigkeller, einem Unternehmen der Kirchdorfer Gruppe, eingesetzt. Die
Kirchdorfer Gruppe wird mit ihren starken Marken MABA, TIBA und Kammel ein wichtiger Aussteller im neuen Bauzentrum sein.

 

AutorIn:
Datum: 13.09.2021

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter