6B47 Germany baut Eigentumswohnungen in der Berliner Europacity

Die Deutschland-Tochter der 6B47 Real meldet im Berliner „Europacity“-Quartier des Entwicklungsgebietes „Stadthafen“ den Kauf eines Grundstücks. Am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal werden vom Entwickler auf rund 4.350 Quadratmetern Eigentumswohnungen errichtet.

Für den Vorsitzenden der 6B47, Herr Kai-Uwe Ludwig, ist das Engagement an der ehemaligen Schnittstelle zwischen Ost und West vielversprechend, handle es sich dabei doch laut seiner Aussage um „eines der bedeutendsten Entwicklungsgebiete in Berlin.“ Das erworbene Grundstück liegt innerhalb eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans, der vor allem Wohnraumbeschaffung in einem zentralen Stadtbezirk, nächst dem Hauptbahnhof, vorsieht.

„Es freut uns sehr, dass wir innerhalb weniger Monate bereits unser zweites Projekt in Berlin starten konnten“, meint Vorstandsvorsitzender Peter Ulm, der neben Frankfurt und Düsseldorf nun auch in Berlin verstärkt investieren will. Durch regionale Netzwerke sei man optimal auf die lokalen Marktbedürfnisse eingestellt, so Ulm weiter. Dadurch könne flexibel reagiert werden.

Rechtlich hat die Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei „Rotthege Wassermann“ den Deal begleitet. Als Vermittler war die Berliner Niederlassung des  Immobilienmaklers Grossmann & Berger involviert.


AutorIn:

Datum: 31.07.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte