© 6B47 Real Estate Investors AG/APA-Fotoservice/Preiss

6B47 "schluckt" PDI-Gruppe

Mathias Düsterdick und Christoph Hüttemann haben ihren Anteil an der PDI Property Development Investors GmbH an die 6B47 Real Estate Investors AG verkauft. Die PDI-Gruppe wird damit zu 100 Prozent Teil des österreichischen Projektentwicklers.

Nachdem 6B47 bereits 2012 die Anteile des Gründungspartners Rickmers Immobilien Management GmbH & CO KG übernommen hatte, folgte jetzt die Übernahme der weiteren 50 Prozent-Anteile. Mit einem Projektvolumen der PDI-Gruppe von mehr als 350 Millionen Euro, steigt das 6B47-Gesamtprojektvolumen nun auf rund eine Milliarde Euro. Die PDI-Gruppe setzt derzeit Projekte in den Städten Frankfurt, Düsseldorf, Ingolstadt und Wuppertal um.

"Bestens aufgestellt"

Die bisherigen Geschäftsführer und Partner von PDI, Mathias Düsterdick und Christoph Hüttemann scheiden aus der Gesellschaft aus, um sich neuen unternehmerischen Herausforderungen in der Immobilienwirtschaft zu stellen, heißt es in einer Aussendung. "Im Sinne der bisherigen Eigentümer werden wir das Unternehmen weiterführen und in vielversprechenden deutschen Städten weitere Projekte in hoher Qualität zuverlässig umsetzen. Mit der PDI-Gruppe, die alle Aktivitäten der 6B47 in Deutschland wahrnehmen wird, sind wir so in Deutschland in allen wichtigen Immobilienbereichen bestens aufgestellt", freut sich 6B47-Vorstandsvorsitzender Peter Ulm. Die übernommene PDI-Gruppe wird künftig von Fred Schelenz und Anton Thomas Schöpkens geführt.

AutorIn:
Archivmeldung: 02.11.2015

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter